Vergleich zwischen MAESTRO und I’D für die Rettung mit doppeltem Flaschenzug - Petzl Deutschland
Suchen

Vergleich zwischen MAESTRO und I’D für die Rettung mit doppeltem Flaschenzug

MAESTRO und I’D ermöglichen es, Lasten zu heben, die Blockierung jederzeit zu lösen und das Ablassen der Last zu steuern. Unterschiede zwischen den Geräten bestehen in der Ergonomie und den Leistungsmerkmalen (Gebrauchslast und Wirkungsgrad).

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

Heben von Lasten

Der Wirkungsgrad des MAESTRO ermöglicht den Einsatz einfacher Flaschenzüge bei guter Leistungsfähigkeit. Wenn ein komplexer Flaschenzug mit einer höheren Effizienz erforderlich ist, kann dieser an der zusätzlichen Verbindungsöse unten am Gerät installiert werden. Beim I‘D muss u.U. parallel dazu ein Flaschenzug-Set (JAG SYSTEM) zur Unterstützung des Hebevorgangs eingesetzt werden. In diesem Fall wird eine zusätzliche Einsatzkraft benötigt.

MAESTRO.
Heben von Lasten mit dem MAESTRO.
I’D.
Heben von Lasten mit dem I’D.

Gebrauchslast beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt

Gebrauchslast beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt, MAESTRO.
Gebrauchslast beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt, MAESTRO.
Gebrauchslast beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt, I'D.
Gebrauchslast beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt, I'D.

Betätigungsrichtung des Hebels beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt

Die Betätigung des Hebels beim MAESTRO und I’D EVAC erfolgt in umgekehrter Richtung wie beim I’D S und L.

Beim MAESTRO und I’D EVAC muss der Hebel nach unten gezogen werden, was eine Optimierung der Bedienungsergonomie für den Anwender bedeutet, wenn dieser sich vor oder unterhalb des Anschlagpunktes befindet.

Betätigungsrichtung des Hebels beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt 1/2.
Betätigungsrichtung des Hebels beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt, MAESTRO 1/2.
Betätigungsrichtung des Hebels beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt, I'D 1/2.
Betätigungsrichtung des Hebels beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt 2/2.
Betätigungsrichtung des Hebels beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt, MAESTRO 2/2.
Betätigungsrichtung des Hebels beim Ablassen mit dem Gerät am Anschlagpunkt, I'D 2/2.

Der Hebel des I’D S und des I’D L ist einfacher zu betätigen, wenn zwischen Gerät und Anschlagpunkt ein gewisser Abstand besteht. So kann sich der Anwender zwischen Gerät und Anschlagpunkt platzieren und hat Gerät, Seil und Last gleichzeitig im Blickfeld.

Der Hebel des I’D S und des I’D L ist einfacher zu betätigen, wenn zwischen Gerät und Anschlagpunkt ein gewisser Abstand besteht 1/2.
Der Hebel des I’D S und des I’D L ist einfacher zu betätigen, wenn zwischen Gerät und Anschlagpunkt ein gewisser Abstand besteht 2/2.