Petzl Nachrichten Hebebühnen: eine andere Art, in der Höhe zu arbeiten - Petzl Deutschland
Suchen
Gemeinschaft Neuigkeiten Hebebühnen: eine andere Art, in der Höhe zu arbeiten

Hebebühnen: eine andere Art, in der Höhe zu arbeiten

Auf vielen Baustellen gibt es hoch gelegene Arbeitsbereiche, die schier unerreichbar sind. Für diese speziellen Arbeiten kommen entweder Seilzugangstechniker oder Arbeitsbühnen zum Einsatz. Seit mehr als 30 Jahren ist die französische Firma Loc’Nacelle auf den Verleih dieser Art Geräte spezialisiert. Heute stellen wir Ihnen das Unternehmen aus Péronas (Departement Ain) vor und sprechen mit dem Vertriebsleiter Patrice Naegelen über die Firma und die Besonderheiten dieses Angebots.

2 März 2021

Energie und Netze

Welches ist der Tätigkeitsbereich der Firma Loc’Nacelle?

Der Tätigkeitsbereich der Firma Loc’Nacelle ist der Verleih von Hebebühnen, Teleskopladern und Minikranen. Wir bieten einen Verleih mit verschiedensten Leistungen an, zum Beispiel mit oder ohne Bedienpersonal. Außerdem gibt es kurzfristige und langfristige Vermietung. Unsere Kunden können die Geräte ihrem Bedarf entsprechend für einen Tag oder auch über einen längeren Zeitraum (z.B. sieben Jahre!) mieten.

Seit wann gibt es die Firma? Wie viele Mitarbeiter hat die Firma?

Loc’Nacelle existiert seit 1988. Die Firma hat heute 60 Mitarbeiter mit verschiedenen Funktionen und sechs Geschäftsstellen in Frankreich.

Was bietet Loc’Nacelle seinen Kunden an?

Loc’Nacelle vermietet verschiedene Modelle von Hebebühnen, Teleskopladern und Minikranen. Am Anfang einer Zusammenarbeit steht selbstverständlich vor dem Einsatz auf der Baustelle die Beratung unserer Kunden, um die passende Arbeitsbühne auszuwählen. Vor jedem Verleih wird dann die Arbeitsbühne in der Werkstatt vorbereitet und kontrolliert. Selbstverständlich liefern wir die Geräte, die wir vermieten. Bei Bedarf intervenieren wir auf der Baustelle. Und am Ende der Mietdauer holen wir die Geräte wieder bei unseren Kunden ab. Wenn ein Kunde die benötigten Fachkenntnisse nicht in seinem Unternehmen vorliegen hat, kann unser Fachpersonal auf die Baustelle kommen und die zur Verfügung gestellten Geräte bedienen.

 

Welche Art Fachpersonal haben Sie?

Unsere Teams lassen sich in drei Kategorien einteilen. Unsere kaufmännischen Mitarbeiter, die entweder als Außendienstmitarbeiter unsere Kunden und ihre Baustellen besuchen oder in unseren Geschäftsstellen die eingehenden Anrufe entgegennehmen, E-Mails bearbeiten und den Verleih und den Transport der Maschinen verwalten. Die Techniker in unseren Geschäftsstellen, die die Geräte auf den Verleih vorbereiten und die sich um die Wartung kümmern, welche in unseren Geschäftsstellen stattfindet und bei Bedarf auch auf den Baustellen angeboten werden kann. Und schließlich die Fahrer und Bediener, die ebenfalls in allen unseren Geschäftsstellen zur Verfügung stehen. Sie kümmern sich um die Lieferung und um das Abholen der vermieteten Geräte. Einige von ihnen sind dafür qualifiziert, bei Bedarf als Bedienpersonal der Geräte bei unseren Kunden vor Ort zu arbeiten.

Welche Ausbildungen und Kompetenzen haben unsere Mitarbeiter?

Jeder Tätigkeitsbereich hat seine eigene Ausbildung. Für die Ausbildung hat unser geschäftsführender Direktor Philippe Roux vor fast 20 Jahren ein Schwesterunternehmen von Loc’Nacelle gegründet: Das Schulungszentrum L.C.F. (Le Centre Formation) bildet Fachkräfte aus, die Hebebühnen und Transportgeräte bedienen. Eines der am Ende der Ausbildung ausgestellten Zertifikate ist der Hebebühnen-Führerschein. L.C.F. schlägt den Firmen der Region Auvergne Rhône Alpes verschiedene Ausbildungen vor und schult auch unsere Mitarbeiter bei Loc’Nacelle für Arbeitseinsätze bei optimaler Sicherheit. So können wir unseren Kunden zusätzlich zu den Geräten hochwertige Dienstleistungen anbieten.

Welches sind die spezifischen Voraussetzungen für die Arbeitseinsätze?

Für den Einsatz der Geräte für das Anheben von Personen oder Lasten, die wir vermieten, ist das oberste Ziel die Sicherheit der Benutzer und der Personen, die sich in unmittelbarer Nähe des Einsatzes befinden. Daher führen wir vor jedem Verleih systematisch spezifische Kontrollen unserer Geräte durch. Für die Garantie der Sicherheit bei der Benutzung unserer Geräte bieten wir unseren Kunden Vorausschau, Reaktionsschnelligkeit und Zuverlässigkeit.

Welche Erwartungen haben Sie an die persönliche Schutzausrüstung (PSA), die von Ihren Mitarbeitern verwendet werden soll?

Vor allem muss diese Ausrüstung natürlich einen wirksamen und angemessenen Schutz für diejenigen bieten, die sie bei ihren Arbeitseinsätzen tragen. Zudem muss die Ausrüstung einfach zu bedienen und ergonomisch sein. Die PSA darf die Bewegungsfreiheit nicht einschränken, denn dies könnte die Benutzer dazu verleiten, auf das Anlegen der Schutzausrüstung zu verzichten. Schließlich erwarten wir, dass die Ausrüstung einen eindeutigen Mehrwert bringt, da nachweislich der psychologische Aspekt die treibende Kraft für die notwendige Motivation ist, die der Benutzer aufbringen muss, um das Tragen der PSA einzuhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Verwandte Meldungen