Installation eines Geländerseils - Petzl Deutschland
Suchen

Installation eines Geländerseils

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

Die Installation eines Geländerseils ist aufgrund des hohen Risikos eines Pendelsturzes ein gefährlicher Vorgang.

Für diese Art Installation bietet das ASAP gewisse Vorteile, erfordert aber gleichzeitig spezielle Vorsichtsmaßnahmen:


Vorteile:

- Der Anwender hat die Hände frei für die Fortbewegung

- Das durch das Gerät laufende Seil ermöglicht es dem Anwender, das nötige Seil zum Anfertigen von Knoten schnell zur Verfügung zu haben und bei der Fortbewegung die Straffung des Seils zu optimieren

Achtung

Nachteile:

Bei einem Pendelsturz in das ASAP lässt sich der Sturzraum schwer einschätzen. Er ist größer als bei einem einfachen Pendelsturz am Seil.

Der Sturzraum schließt Folgendes ein:

- Die Länge des ausgerollten Seils vom letzten Anschlagpunkt aus sowie die Seildehnung

- Das mögliche Aufreißen des Falldämpfers

- Die Strecke zum Auslösen des ASAP, die u.U. länger ist als bei einem Sturz ins Leere (bei einem Pendelsturz wird das ASAP nicht sofort belastet)



Der nach einem Sturz im ASAP hängende Anwender bzw. sein Kollege muss ein weiteres System für die Rettung installieren.

Vorsichtsmaßnahmen:

- Halten Sie das Seil des ASAP immer gestrafft, es darf sich kein Schlaffseil bilden.

Zum Anfertigen des Knotens wird Seil benötigt. Das ASAP wird in diesem Fall als deaktiviert angesehen: Der Anwender muss daher über ein Ersatzsystem verfügen (z.B. ein Verbindungsmittel am Anschlagpunkt).

- Bewegen Sie sich immer unterhalb der Anschlagpunkte fort

- Wählen Sie nach Möglichkeit immer eine Rücksicherung an einem höher gelegenen Punkt, um das Pendelrisiko zu reduzieren

- Der Anwender muss vor dem Einsatz eine Risikoanalyse durchführen Er muss den Abstand der Anschlagpunkte und das Pendelrisiko bewerten und daraus den nötigen Freiraum im Falle eines Sturzes ableiten.

1. Beispiel einer Installationstechnik bei geringem Sturzrisiko:

Fortbewegung:

Das blaue Seil wird als Geländerseil installiert, das ASAP verhindert die Bildung von Schlaffseil.

Anfertigung des Knotens:

Der Anwender hängt in dem am Anschlagpunkt befestigten Verbindungsmittel. Der Anwender nimmt das für den Knoten benötigte Seil oberhalb des ASAP. Das ASAP ist bereit für den nächsten Schritt.

Vorteile:

- Eigenständigkeit des Anwenders

Nachteile:

- Reduziert die Fortbewegung auf nah beieinander liegende Sicherungspunkte und Situationen mit geringem Sturzrisiko.

Installation eines Geländerseils Fortbewegung 01
Installation eines Geländerseils Fortbewegung 01

2. Beispiel einer Installationstechnik mit Rücksicherung am Anschlagpunkt durch einen Kollegen:

Fortbewegung:

Das blaue Seil wird als Geländerseil installiert, das ASAP verhindert die Bildung von Schlaffseil. Rücksicherung am grauen Seil mit einem Sicherungsgerät am Anschlagpunkt.

Anfertigung des Knotens:

Der Anwender hängt in seinem Verbindungsmittel und ist durch das graue Seil rückgesichert. Der Anwender nimmt das für den Knoten benötigte Seil oberhalb des ASAP. Das ASAP ist bereit für den nächsten Schritt.

Vorteile:

- Schnelle Fortbewegung, Anwender hat die Hände frei

- Vorinstalliertes Hilfssystem durch den Kollegen

Nachteile:

- Durch die Anschlagpunkte müssen mehrere Seile gefädelt werden

Installation eines Geländerseils Fortbewegung 02
Installation eines Geländerseils Fortbewegung 02

9.3. Pendelsturztests

Test mit einem Gewicht von 100 kg mit einem ASAP'SORBER 40, ASAP an einem neuen AXIS Seil 11 mm installiert, Achterknoten am Anschlagpunkt.

Beginn des Sturzes: Gewicht 3 m vom Anschlagpunkt entfernt, 3 m ausgerolltes Seil (die Länge der Verbindung ASAP'SORBER + 2 Verbindungselemente führt zur Bildung von etwas Schlaffseil).

Der gleiche Sturz wurde dreimal unter identischen Bedingungen wiederholt.

Installation eines Geländerseils Test
Installation eines Geländerseils Test

Wichtigste Ergebnisse:

Fallstrecke bis zur Auslösung des ASAP: 21 bis 32 cm.

ASAP'SORBER 40 vollständig aufgerissen.

Seil intakt, ASAP muss ausgesondert werden.

Das Gewicht wurde 4,30 m unter dem Anschlagpunkt aufgefangen (bei der Berechnung des erforderlichen Sturzraums Größe des Anwenders und eine Sicherheitsmarge berücksichtigen).

Beim Pendeln erreicht das Gewicht einen dem Anschlagpunkt entgegengesetzten Punkt, über 3,50 m von diesem entfernt.

Dieser Test wurde mehrere Male wiederholt, um Durchschnittswerte zu ermitteln. Die erhaltenen Ergebnisse sind lediglich als Richtwerte zu verstehen.

Mit dem ASAP'SORBER 40 erscheint eine Entfernung von 3 m zwischen den Anschlagpunkten annehmbar.

Bitte berücksichtigen Sie diese Informationen und passen Sie diese bei Durchführung der Risikoanalyse Ihrer Umgebung an.