Zertifizierung des ZIGZAG - Petzl Schweiz
Suchen

Zertifizierung des ZIGZAG

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

Anmerkung: Der Name ZIGZAG steht in diesem Dokument sowohl für das Modell ZIGZAG als auch für das Modell ZIGZAG PLUS.

Das ZIGZAG verfügt über die CE-Kennzeichnung, da es gemäß den wesentlichen Anforderungen der Verordnung 2016/425 unter Berücksichtigung der einschlägigen Artikel der europäischen Norm EN 12841: 2006 "Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz und zur Arbeitsplatzpositionierung - Systeme für seilunterstütztes Arbeiten" zertifiziert wurde.



Es gibt kein spezielles Regelwerk, das exakt auf Geräte wie das ZIGZAG zutrifft. Die am ehesten zutreffende Norm ist die EN 12841, die sich mit am Seil verwendeten mechanischen Geräten für den gewerblichen Bereich befasst. Sie unterscheidet zwischen drei Arten von Seileinstellvorrichtungen: Typ A für Rücksicherungssysteme, Typ B für Seilklemmen, Typ C für Abseilgeräte.

Die Funktionen des ZIGZAG entsprechen sowohl dem Typ B (Seilklemmen) als auch dem Typ C (Abseilgeräte), wie in der Norm EN 12841 beschrieben. Daher hat die Zertifizierungsstelle die relevantesten Tests dieser Norm bei der Prüfung des ZIGZAG zugrunde gelegt.

Auf der Grundlage der Norm EN 12841: 2006 durchgeführte Funktions- und Festigkeitsprüfungen zur Zertifizierung des ZIGZAG

Alle Prüfungen bei den ZIGZAG und ZIGZAG PLUS am Doppelstrang und bei den ZIGZAG und ZIGZAG PLUS mit CHICANE am Einfachstrang werden in Übereinstimmung mit der in der Gebrauchsanweisung empfohlenen Anwendung an zwei unterschiedlichen Seilen mit dem auf dem Gerät angegebenen zulässigen minimalen und maximalen Durchmesser (Seil EN 1891 Typ A, Durchmesser 11,5 mm und 13 mm) durchgeführt.

  • Funktionstests nach der Vorbehandlung mit Feuchtigkeit, Wärme (+50° C) und Kälte (-30° C) (Anforderung: Verriegelung des Geräts nach weniger als 300 mm).
  • Blockiertest am Seil während 3 Minuten mit einer Last von 3 kN (Geräte des Typs C) (Anforderung: Verriegelung des Geräts nach weniger als 300 mm).
  • Dynamischer Leistungstest: Sturz einer Masse von 140 kg aus 1 m Höhe in 1 m Seil + 1 m dynamisches Verbindungsmittel (Geräte des Typs B und C) (Anforderung: Last nicht freigegeben + Messung der restlichen Bruchlast unter 3 kN während 3 Minuten).
  • Messung der Fähigkeit, die Abseilgeschwindigkeit auf unter 2 m/s zu reduzieren, ohne das Seil zu beschädigen (Geräte des Typs C) (Test mit 100 kg und 140 kg).
  • Erhitzungsprüfung der Metallteile bei der Abseilfahrt einer Masse (Geräte des Typs C) (mit dem Anwender in Berührung kommende Teile dürfen sich auf maximal 48° C erhitzen - weitere Informationen hierzu siehe Gebrauchsanweisung).
  • Statische Belastungstests zwischen den Verbindungsösen (Geräte des Typs C) (geforderte Bruchlast 12 kN, erhöht auf 15 kN für das ZIGZAG): zwischen der Öse für die Verbindung mit dem Gurt/Wirbel und der Verbindungsöse für das umgelenkte Seil, zwischen der Öse für die Verbindung mit dem Gurt/Wirbel und der zusätzlichen Verbindungsöse, zwischen der Verbindungsöse für das umgelenkte Seil und der zusätzlichen Verbindungsöse.
  • Statische Belastungstests am umlaufenden Seil (Geräte des Typs C) (geforderte Bruchlast 12 kN, erhöht auf 15 kN für das ZIGZAG): Zugbelastung von 15 kN während 3 Minuten an den auf dem Gerät angegebenen zulässigen minimalen und maximalen Durchmessern, Zugbelastung an der Öse für die Verbindung mit dem Gurt, Seil im Doppelstrang installiert, verbunden mit der Verbindungsöse für das umgelenkte Seil und durch einen Knoten hinter der Kette blockiert.

Hinweis: Die Zertifizierungstests werden vom unabhängigen Prüflabor einer benannten Stelle, von der die EU Baumusterbescheinigung ausgestellt wurde, durchgeführt. Bei der Entwicklung des Geräts werden von Petzl intern zahlreiche weitere Tests durchgeführt.