Petzl Nachrichten Ultra Trail: Lernen im Dunkeln zu laufen - Petzl Österreich
Suchen
Gemeinschaft Neuigkeiten Ultra Trail: Lernen im Dunkeln zu laufen

Ultra Trail: Lernen im Dunkeln zu laufen

Das Laufen bei Dunkelheit in bergigem Gelände ist keine einfache Sache. Dennoch ist es für einen Trail-Läufer unumgänglich, sich mit dem nächtlichen Laufen vertraut zu machen, indem er auch vor Sonnenaufgang und in der Abenddämmerung trainiert. Hier findest du einige nützliche Ratschläge, wie du Freude an diesen Lauftouren findest.

9 August 2018

Nachtlauf

18 Stunden im Dunkeln

Da die Sonne Ende August um 20:30 Uhr unter- und erst nach 7 Uhr wieder aufgeht, ist der Nachtlauf den Teilnehmern des UTMB nicht fremd. Bei einer durchschnittlichen Laufzeit von vierzig Stunden sind die Läufer während der Mont Blanc-Umrundung ungefähr achtzehn Stunden bei Dunkelheit unterwegs. Aber alle passionierten Ultratrail-Läufer kennen die Dunkelheit, zumindest vom Training vor oder nach einem Arbeitstag. Das Laufen im Dunkeln ist für uns nicht natürlich. Selbstverständlich spielt die Beleuchtung eine wichtige Rolle, aber das ist nicht alles. Die meisten Läufer sind die körperliche und mentale Anstrengung eines Nonstop-Laufs tagsüber und während der Nacht nicht gewohnt. In der Nacht verlangen Körper und Geist nach einem normalen Schlafrhythmus, während der Trailrunner seinen Körper zwingt trotzdem weiterzumachen. Wie bereiten sich die Läufer auf diese Anstrengung vor?

Training, Erfahrung, Koffein und eine Stirnlampe

Clare Gallagher vom Petzl-Team fasst es so zusammen: Training, Erfahrung, Koffein und eine Stirnlampe. Die REACTIVE Lighting Technologie ihrer komplett aufgeladenen Stirnlampe ermöglicht es ihr, situationsgemäß entweder der Leuchtkraft oder der Laufzeit des Akkus den Vorrang zu geben, indem sie die den Läufer umgebende Helligkeit misst. So kann Clare (mit ihrer REACTIK+) die 300 Lumen nutzen, wenn sie diese benötigt und den Akku schonen, wenn sie auf den Boden blickt oder in der Abenddämmerung. Beim Koffein stellt sich für Clare keine Frage, sie bevorzugt den klassischen süßen Geschmack von Coca-Cola.


Das Geheimnis: Training in der Nacht

Aber dies sind lediglich kleine Hilfestellungen für die Läufer. Clare Gallagher verbringt viel Zeit damit, im Dunkeln zu trainieren. Training ist eine Sache und der Nachtlauf eine andere. Im wöchentlichen Trainingsvolumen muss ein Teil der Lauftouren während der Nacht sowie bei Sonnenauf- und -untergang vorgesehen sein. Dies ist eines der Geheimnisse für den Erfolg bei einem Ultratrail. Körper und Geist müssen sich an die unterschiedliche Wahrnehmung im Dunkeln gewöhnen, um Verletzungen auszuschließen, wenn sich der Boden unserer gewohnten Sicht entzieht. „Für ein effizientes Training bei Dunkelheit musst du auf Wegen und nicht auf Asphalt laufen“, erklärt Clare. Für sie ist die positive Einstellung zum Nachtlauf besonders wichtig. „Denn gegen den Einbruch der Dunkelheit beim Ultratrail kannst du nichts ausrichten. Nimm es gelassen, denn du läufst besser, wenn dein Kopf es akzeptiert.“ Clare Gallagher hat auch ein paar Tricks, um das Laufen bei Dunkelheit zu lernen. „Anstatt systematisch  am Abend zu laufen, versuche ich, ein paar lange Trainingstouren in den Bergen gegen 3 oder 4 Uhr morgens zu beginnen. Das Ergebnis: Ich trainiere im Dunkeln und freue mich gleichzeitig darüber, den Sonnenaufgang zu erleben, bevor ich meine Tagesroutine fortsetze. Es ist einen Versuch wert.


Verwandte Meldungen