Wahl des Karabiners für das Ende eines Verbindungsmittels zur Selbstsicherung oder zur Arbeitsplatzpositionierung - Petzl Österreich
Suchen

Wahl des Karabiners für das Ende eines Verbindungsmittels zur Selbstsicherung oder zur Arbeitsplatzpositionierung

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.
Auswahl der Karabiner

Problematik und wesentliche Risiken

Ankerpunkte können von unterschiedlicher Form und Größe sein, die Form des Karabiners muss entsprechend angepasst werden.

Der Karabiner muss sich schnell und einfach betätigen lassen, um das Einhängen an den Ankerpunkten zu erleichtern.

Der Anwender hält den Karabiner beim Einhängen in der Hand, so dass er die richtige Positionierung seines Karabiners sicherstellen kann.

Die Überwachung der Karabiner während des Arbeitseinsatzes kann schwierig sein.

Besonders zu beachtende Risiken

Besonders zu beachtende Risiken

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

Benutzen Sie einen VERTIGO TWIST-LOCK mit einem System, um den Karabiner in der richtigen Position zu halten (STRING, TANGA, Kunststoffhülle).

VERTIGO TWIST-LOCK

VERTIGO TWIST-LOCK

Information

Warum diese Wahl?

VERTIGO

• Die Form des VERTIGO ermöglicht eine große Schnapperöffnung.

• Die TWIST-LOCK-Verriegelung bietet einen guten Kompromiss zwischen schnellem Öffnen/Schließen und Sicherheit.

• Beim Karabiner am Ende des Verbindungsmittels kann die Ergonomie im Vordergrund stehen, da der Anwender zusätzlich zum Verbindungsmittel zur Selbstsicherung oder zur Arbeitsplatzpositionierung ein redundantes Sicherungssystem benutzen muss.

System zum Halten des Karabiners in der richtigen Position

• Das System hält den Karabiner in der richtigen Position und bietet zudem einen erhöhten Komfort beim Einhängen, indem es Verbindungsmittel und Karabiner zu einer starren Einheit verbindet.

Vorsichtsmaßnahmen

Vorsichtsmaßnahmen

• Kontrollieren Sie beim Einhängen die richtige Positionierung Ihres Karabiners im Ankerpunkt und vergewissern Sie sich, dass die Verriegelungshülse richtig geschlossen ist.

• Planen Sie Ihre Bewegungen während des Einsatzes, um die Bewegungen des Karabiners und die Risiken einer Falschpositionierung zu antizipieren.

• Stellen Sie sicher, dass ein anderes Verbindungsmittel oder ein anderes Sicherungssystem eingehängt ist, bevor Sie Ihr Verbindungsmittel aus- und in einen anderen Ankerpunkt einhängen.

Hinweise

- Die Verwendung des TRIACT-LOCK oder BALL-LOCK ist in diesem Fall möglich, mit einer reduzierten Ergonomie aber mit einer erhöhten Sicherheit der Verriegelung.

- Die Verwendung des SCREW-LOCK ist in diesem Fall möglich. Achtung, das Verriegeln der Hülse nach jedem Öffnen nicht vergessen. Das Losschrauben der Hülse erfolgt immer von oben nach unten. Bei längerem Einsatz an einem Ankerpunkt kann es passieren, dass sich die Verschraubung löst.