Petzl Videos : Die große Alpenüberquerung | Petzl Deutschland
Suchen

Die große Alpenüberquerung

31 Juli 2020

Nachtlauf

Überquerung der französischen Alpen: von Chatenois im Elsass nach Nizza an der Côte d'Azur! Eine gemeinsame Herausforderung von acht Trailrunnern. Dieses Video zeigt die fantastischen Landschaften, durch die sie gelaufen sind, ihren Tagesablauf während dieser Woche und ihre Reaktionen nach Erreichung des Ziels!

Die Überquerung der Alpen

7 Tage, 995 km und 41.500 Höhenmeter. Acht Trailrunner (Camille Bruyas, Julien Michelon, Nathan Jovet, François D'Haene, Sébastien Spehler, Thibaut Baronian, Michel Lanne und Théo Détienne) haben sich am Beginn der Alpen, im Elsass getroffen. Ihr Ziel: die Überquerung der Alpen von Norden nach Süden und die verdiente Abkühlung im Mittelmeer am Ende der Tour!

"Es war ein für alle Beteiligten unvergessliches sportliches Miteinander." Thibaut Baronian

© Fly View Pictures

Das komplette Team bei der Ankunft in Nizza

© Fly View Pictures

Nachtetappe

Ein gemeinsames Erlebnis

"Dies war der Kern unseres gemeinsamen Projekts: etwas Solidarisches, etwas das wir mit anderen Menschen teilen können." François D'Haene

Tempo und Zeitmessung haben während dieser Woche keine Rolle gespielt. Es war ein Zusammentreffen von Athleten, die ihre Leidenschaft miteinander teilen wollten: gemeinsam eine lange Strecke über Gipfel und durch wundervolle Landschaften laufen. Zu Ehren ihrer jeweiligen Heimatorte führten die Trailrunner die Etappe in der Nähe ihres Zuhauses an.

© Fly View Pictures

Im Herzen der Berge 

"Eine solche Überquerung ohne Zeitmessung ist eine andere Herangehensweise des Trailrunning. Es geht hier nicht um Startnummern, Höchstleistungen und Geschwindigkeiten. Worauf es ankommt, ist etwas miteinander zu erleben und die wundervollen Landschaften zu genießen. Das kommt oftmals zu kurz, wenn man nach Höchstleistungen strebt." Michel Lanne

Tauche ein in das Abenteuer und überquere zusammen mit ihnen die Alpen

© Fly View Pictures

Gemeinsames Frühstück vor dem Aufbruch zur nächsten Etappe