Wahl des Karabiners zum Verbinden eines GRIGRI mit dem Gurt - Petzl Schweiz
Suchen

Wahl des Karabiners zum Verbinden eines GRIGRI mit dem Gurt

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.
Empfehlung für Karabiner und Zubehör

Problematik und wesentliche Risiken

Beim Klettern muss das GRIGRI bei jedem Einlegen des Seils, in jeder Route, aus- und wieder eingehängt werden. Durch die Vielzahl der an einem Tag durchzuführenden Handgriffe erhöht sich das Fehlerrisiko. Wenn das Seil belastet ist, werden Karabiner und Gerät in der richtigen Position gehalten. In unbelastetem Zustand können sich Gerät und Karabiner dagegen bewegen und falsch positionieren. Der Karabiner des Sicherungs- oder Abseilsystems wird oftmals alleine, ohne Redundanzsystem, verwendet. Kommt es zur Öffnung oder zum Bruch des Karabiners, ist der Absturz des Anwenders unabwendbar.

Besonders zu beachtende Risiken

Empfehlung für Karabiner und Zubehör
Lebensgefahr

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

+ Schnelles Ein-/Aushängen und automatische Verriegelung.

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

+ Zuverlässig in schmutziger Umgebung (Schlamm, Sand usw.).

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

+ Schnelles Ein-/Aushängen, die Form verhindert ein Verdrehen des Karabiners.

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

+ Automatische 3-Wege-Verriegelung.

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

Warum diese Wahl?

Die D-Form reduziert die Drehbewegungen des Karabiners.

Es wird nur ein Gerät eingehängt, eine große Schnapperöffnung und eine große Kapazität sind nicht erforderlich.

Die automatische TWIST-LOCK-Verriegelung reduziert das Risiko, das Verriegeln des Karabiners zu vergessen und ermöglicht zudem ein schnelles Ein-/Aushängen. Sie ist in diesem Fall geeignet, da das Seil (das an der Verriegelungshülse reiben könnte) nicht durch den Karabiner läuft.

Die automatische BALL-LOCK-Verriegelung reduziert das Risiko, das Verriegeln des Karabiners zu vergessen und gewährleistet zudem die Sicherheit einer 3-Wege-Verriegelung.

Die Form des FREINO verhindert das Verdrehen und die Falschpositionierung des Karabiners. Außerdem ermöglicht er eine zusätzliche Reibung, um die Abseilfahrt von schwergewichtigen Nutzern zu steuern.

Vorsichtsmaßnahmen

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

• Machen Sie bei jedem Einhängen einen Partnercheck.

• Überwachen Sie Ihr Sicherungsgerät und die Positionierung des Karabiners in regelmäßigen Abständen während des Einsatzes und besonders dann, wenn das Seil nach einer Entlastung erneut belastet wird.

• Vergewissern Sie sich bei jedem Einhängen, dass die SCREW-LOCK-Hülse verriegelt ist (roter Indikator nicht sichtbar).

• Kontrollieren Sie bei einem Karabiner mit automatischer Verriegelung bei jedem Öffnen und Schließen, dass die Hülse vollständig verriegelt ist.

Hinweise

Achtung bei birnenförmigen Karabinern, die bei dieser Verwendung dazu neigen, sich zu drehen und oftmals falsch positioniert sind.