Wahl der Karabiner zum Verbinden des Seils mit dem Anschlagpunkt - Petzl Österreich
Suchen

Wahl der Karabiner zum Verbinden des Seils mit dem Anschlagpunkt

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.
Auswahl der Karabiner

Problematik und wesentliche Risiken

Der Karabiner bleibt für lange Zeit am Anschlagpunkt eingehängt, die Überwachung während des Einsatzes ist schwierig oder unregelmäßig.

Die Belastungen und Anforderungen sind von der Situation und den einzuhängenden Geräten abhängig.

Bei der Installation müssen oftmals mehrere Ausrüstungsgegenstände in den Karabiner eingehängt werden. Der Anschlagpunkt ist nicht immer leicht zugänglich, zuweilen muss die Installation einhändig durchgeführt werden.

Besonders zu beachtende Risiken

Besonders zu beachtende Risiken
Besonders zu beachtende Risiken

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

Empfehlung für Karabiner und Zubehör, geringes Gewicht


+Geringes Gewicht

Empfehlung für Karabiner und Zubehör, geringes Gewicht


+Geringes Gewicht

Empfehlung für Karabiner und Zubehör, robuste Bauweise


+Robuste Bauweise

Information

Warum diese Wahl?

• Die SCREW-LOCK-Verriegelung erleichtert die Installation, da sie erst nach Beendigung des Vorgangs verriegelt werden kann. Der gesamte Vorgang kann einhändig ausgeführt werden. Bei einer automatischen Verriegelung muss die Hülse bei jeder Öffnung des Schnappers betätigt werden und zum Einhängen eines Geräts sind beide Hände erforderlich.



• Die Karabinerform und das Material (Aluminium oder Stahl) müssen unter Berücksichtigung der Situation (Industrie, schwere Systeme, Sport oder Freizeit, leichte Systeme usw.) und der einzuhängenden Ausrüstungsgegenstände (ein oder mehrere Seile, Seilrolle, PAW usw.) ausgewählt werden.

Vorsichtsmaßnahmen

Vorsichtsmaßnahmen

• Berücksichtigen Sie bei der Installation die mit der Situation verbundenen Risiken und wägen Sie die Möglichkeiten einer Überwachung der Karabiner vor und während des Einsatzes ab.

• Lassen Sie einen Karabiner nicht unüberwacht am Anschlagpunkt, wenn das Risiko besteht, dass sich der Karabiner während des Einsatzes bewegt, querstellt oder an Gegenständen reibt.

• Überprüfen Sie nach der Installation, ob die Karabiner richtig verriegelt und positioniert sind, bevor Sie das System benutzen.

• Verwenden Sie nach Möglichkeit ein zweites System, um nicht von der Bruchlast eines einzigen Karabiners abhängig zu sein.

• Achtung: Wiederholte Vibrationen können zur Öffnung der SCREW-LOCK-Verriegelungshülse führen. Denken Sie bei der Installation daran, den Karabiner umzudrehen, so dass Schwerkraft und Vibrationen in "Schließrichtung" und nicht in "Öffnungsrichtung" auf die Hülse einwirken.

Achtung, die SCREW-LOCK-Verriegelungshülse kann sich öffnen
Achtung, die SCREW-LOCK-Verriegelungshülse kann sich öffnen