Statische und dynamische Tests mit dem RIG - Petzl Österreich
Suchen

Statische und dynamische Tests mit dem RIG

Folgende Tests wurden im Prüflabor an nach den geltenden Normen zertifizierten Geräten und Seilen im Neuzustand durchgeführt. Die Ergebnisse sind als Richtwerte zu verstehen, sie können bei bereits benutzten Geräten oder Seilen sowie bei anderen Seiltypen oder -modellen abweichen.

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

A. Tests mit dem RIG 2018

A1: Statische Tests mit dem RIG 2018

Der Test wurde mit langsamer Zugbelastung an unterschiedlichen Seilen durchgeführt. Der Wert wurde in dem Moment gemessen, wo das Seil durch das Gerät zu laufen beginnt.

Statische Tests mit dem RIG 2018 1/2
Statische Tests mit dem RIG 2018 2/2

A2: Dynamische Tests mit dem RIG 2018

Bei den Zertifizierungen nach EN 12841, EN 341, EN 15151 und NFPA durchgeführte Auffangtests und zusätzlich von Petzl durchgeführte Tests, um alle Ausnahmesituationen abzudecken. Hinweis: Es sind nicht alle durchgeführten Tests aufgeführt, sondern nur solche, die wichtige Informationen zum Einsatz des RIG liefern.

Zertifizierungstest EN 12841 - Gerät an 1 m langem Seil, Sturz aus 1 m Höhe in 1 m langes Verbindungsmittel aus Dynamikseil 11 mm.

Zertifizierungstest EN 12841 1/2
Zertifizierungstest EN 12841 2/2
Zertifizierungstest EN 12841 2/2

Zertifizierungstest EN 341 - Sturz aus 60 cm Höhe in 4 m langes Seil.

Zertifizierungstest EN 341 1/2
Zertifizierungstest EN 341 2/2
Zertifizierungstest EN 341 2/2

Zertifizierungstest EN 15151 und zusätzlich von Petzl durchgeführte Tests - Sturz aus 2 m Höhe in 1 m langes Seil.

Zertifizierungstest EN 15151 und zusätzlich von Petzl durchgeführte Tests 1/2
Zertifizierungstest EN 15151 und zusätzlich von Petzl durchgeführte Tests 2/2
Zertifizierungstest EN 15151 und zusätzlich von Petzl durchgeführte Tests 2/2

Zertifizierungstest NFPA mit einer starren Masse.

Zusätzlich von Petzl durchgeführte Tests mit Probekörper und Gurt - Sturz aus 60 cm Höhe in 3 m langes Seil.

Zertifizierungstest NFPA mit einer starren Masse 1/2
Zertifizierungstest NFPA mit einer starren Masse 2/2
Zertifizierungstest NFPA mit einer starren Masse 2/2

B. Archiv: Tests mit dem RIG < 2018

B1: Dynamischer Test mit dem RIG < 2018

Testbedingungen:

  • Ausgegebenes Seil: 1 m
  • Gewicht: 100 kg

Bei den ermittelten Ergebnissen handelt es sich um Durchschnittswerte, die entsprechend den verwendeten Seilmodellen variieren.

Dynamischer Test mit dem RIG < 2018 1/2
Dynamischer Test mit dem RIG < 2018 2/2
Dynamischer Test mit dem RIG < 2018 2/2

B2: Statischer Test mit dem RIG < 2018

Diese Tests werden mit einer langsamen Zugbelastung durchgeführt.

Statischer Test mit dem RIG < 2018 2/2
Statischer Test mit dem RIG < 2018 2/2

B3. Gegensicherung mit dem RIG < 2018, Gerät am Anschlagpunkt: 150 kg

Statischer Test mit dem RIG < 2018 2/2

Extremer Anwendungsfall:

An einem 3 m langen Seil im Neuzustand wurden mit einer starren Last von 150 kg Sturzprüfungen mit Sturzfaktor 0,3 aus 1 m Höhe durchgeführt. Die Last kann nach dem Test wieder abgelassen werden. Die in diesen Fällen auftretenden Fangstöße werden aufgrund des Seildurchlaufs auf 6 bis 7 kN begrenzt (bei halbstatischen Seilen). Bei statischen Seilen liegen die Werte etwas höher (Beispiel für nach NFPA Technical Use zertifizierte Seile): um 0,5 kN bis 1 kN.

Die Länge des durch die Bremshand laufenden Seils beträgt über 100 cm. Diese Tests zeigen, wie wichtig es ist, Schlappseil zu reduzieren und das Bremsseil IMMER fest mit der Hand umschlossen zu halten. Durch Festhalten des Bremsseils wird der Seildurchlauf im Gerät reduziert.