Sichern des Vorsteigers beim Abseilen - Petzl Schweiz
Suchen

Sichern des Vorsteigers beim Abseilen

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

Beim Abseilen über einen Wasserfall ist es wichtig, die Länge des Seils richtig anzupassen, um: 

- das Abseilgerät nicht abnehmen zu müssen und die unruhige Zone des Beckens schnell verlassen zu können

- sich nicht mit dem Seilende zu verwickeln.

Das Seilende muss ca. 1 m über dem Becken hängen.

 

Bei der Vorbereitung des Abseilvorgangs gibt es zwei Möglichkeiten:

- das Ende des Wasserfalls ist von der Abseilstelle aus zu sehen, so dass das Seil auf Anhieb von oben aus installiert werden kann

- das Ende des Wasserfalls ist nicht zu sehen, der Vorsteiger muss das Seil während des Abseilvorgangs mit Hilfe eines von oben lösbaren Systems anpassen

Richtige und falsche Anpassung der Seillänge zum Abseilen

1. Das Abseilsystem wird mit einer Seillänge installiert, die ungefähr 25 bis 33 % kürzer ist als die erforderliche Seillänge.

Es wird ein lösbares System eingerichtet (z.B. Halbmastwurf - Schleifknoten gefolgt von einem Blockierknoten).

Einrichten eines lösbaren Systems

2. Der Vorsteiger beginnt den Abseilvorgang. Sobald das Ende des Wasserfalls zu sehen ist, stoppt er die Abseilfahrt und gibt seinem Kameraden durch mehrere aufeinanderfolgende Pfeifsignale zu verstehen, dass er das System lösen kann.

Vereinbaren Sie je nach Lärm und/oder Entfernung ein bestimmtes Pfeifsignal.

Der Vorsteiger beginnt den Abseilvorgang und verständigt sich mit seinem Partner

3. Wenn er das Seil angepasst hat, informiert der Vorsteiger seinen Kameraden durch ein oder zwei kurze Pfeifsignale. Dieser knüpft den Schleif- und den Blockierknoten neu.

Richtiges Anpassen der Seillänge

 

4. Der Vorsteiger setzt die Abseilfahrt fort. Das Seil ist für die Nachfolgenden installiert.