Sichern mit einem Seil zusätzlich zu den Falldämpfern mit integriertem Verbindungsmittel - Petzl Deutschland
Suchen

Sichern mit einem Seil zusätzlich zu den Falldämpfern mit integriertem Verbindungsmittel

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

Die solide und gleichmäßig ausgerüsteten Klettersteige ermöglichen vielen Menschen den Zugang zu vertikalen Aktivitäten. Die mit diesen Aktivitäten verbundenen Risiken, insbesondere das Sturzrisiko, können jedoch nicht ausgeschlossen werden. Falldämpfer mit integriertem Verbindungsmittel ermöglichen es, den Sturz aufzufangen und den Fangstoß, dem der Anwender ausgesetzt wird, zu reduzieren.

Der Sturz besteht aus zwei Phasen:

- Sturz entlang des Drahtseils mit inaktivem Verbindungsmittel

- Durch die auf den ersten Sicherungspunkt ausgeübte Sturzbelastung wird der Falldämpfer ausgelöst

Der Sturz beinhaltet Risiken, gegen die das Verbindungsmittel keinen Schutz bietet: Der Anwender kann auf Gestänge, Fels oder andere Kletterer aufprallen.

Aufschlagen auf ein Hindernis vor Aufreißen des Falldämpfers

Sichern mit einem Seil Sturz 01

Aufschlagen auf ein Hindernis nach Aufreißen des Falldämpfers

Sichern mit einem Seil Sturz 02

Verwendung des Seils

Durch die Verwendung des Seils zusätzlich zu den Falldämpfern mit integriertem Verbindungsmittel lassen sich Höhe und mögliche Folgen des Sturzes reduzieren.

In folgenden Fällen wird die Verwendung des Seils dringend empfohlen:

- schwierige Passagen mit hohem Sturzrisiko

- wenn die Gefahr besteht, dass der Anwender bei einem Sturz vor dem Auffangen durch den Falldämpfer mit integriertem Verbindungsmittel auf ein Hindernis aufschlägt

In folgenden Fällen ist die Verwendung des Seils zwingend erforderlich:

- Klettern mit Kindern oder Kletterern, die weniger als 45 kg oder mehr als 100 kg wiegen

- die vorhandene Installation ist überaltert oder unsachgemäß installiert (zu stark gestrafftes Drahtseil oder mehr als 3 m voneinander entfernte Sicherungspunkte)

Bei Verwendung eines Seils muss sich die Seilschaft genauso wie beim Sportklettern organisieren. Der Erste muss über die nötigen Kenntnisse verfügen, um die Nachfolgenden zu sichern.

Das Sichern während der Fortbewegung ist eine Option, die ausschließlich in wenig steilen und/oder einfachen Passagen angewendet werden darf. Für alle schwierigen Passagen wird das Sichern von Zwischenstandplätzen aus empfohlen.

Sichern mit einem Seil: richtige Verwendung 1/3 Verbindungsmittel mit Falldämpfer
Sichern mit einem Seil: richtige Verwendung 2/3
Sichern mit einem Seil: richtige Verwendung 3/3

Gleichzeitige Fortbewegung beim Queren

Während der Fortbewegung wird das Seil durch die Sauschwänze geführt. Zwischen den beiden Seilpartnern muss sich mindestens ein aktiver Sauschwanz befinden.

Die Verbindungsmittel sind unverzichtbar, um im Falle eines Sturzes das Pendelrisiko zu reduzieren.

Sichern mit einem Seil: Querung

Abwechselnde Fortbewegung beim Abstieg

Der Anfänger muss sich immer unterhalb des Vorsteigers befinden, so dass er als Erster den Abstieg beginnt.

Sichern mit einem Seil abwechselnde Fortbewegung 1/2
Sichern mit einem Seil abwechselnde Fortbewegung 2/2