Wahl der Karabiner für Flaschenzüge und für die Verbindung mit Seilrollen - Petzl Schweiz
Suchen

Wahl der Karabiner für Flaschenzüge und für die Verbindung mit Seilrollen

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.
Wahl der Karabiner für Flaschenzüge und für die Verbindung mit Seilrollen

Problematik und wesentliche Risiken

Ein Flaschenzug soll einen möglichst hohen Wirkungsgrad haben. Dieser wird durch den Einsatz effizienter Seilrollen sowie durch die optimale Ausrichtung oder Positionierung der Geräte erreicht.

Die Belastungen und Anforderungen sind von der Situation und den einzuhängenden Geräten abhängig; in die Karabiner können mehrere Ausrüstungselemente eingehängt sein.

Besonders zu beachtende Risiken

Besonders zu beachtende Risiken
Besonders zu beachtende Risiken

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

Richtige Ausrichtung der Last


+Richtige Ausrichtung der Last

Möglichkeit, mehrere Geräte einzuhängen


+Möglichkeit, mehrere Geräte einzuhängen

Information

Warum diese Wahl?

• Die symmetrische Form des OK ermöglicht die richtige Ausrichtung der Last selbst bei Seilrollen mit separaten Seitenteilen oder Geräten mit großer Verbindungsöse (PRO TRAXION).

• Die Birnenform des WILLIAM und des ATTACHE ermöglicht das Einhängen mehrerer Seilstränge oder mehrerer Ausrüstungselemente gleichzeitig.

Vorsichtsmaßnahmen

Vorsichtsmaßnahmen

• Überprüfen Sie nach der Installation, ob die Karabiner richtig verriegelt und positioniert sind, bevor Sie das System benutzen.

• Achten Sie auf Reibung an der Hülse der Karabiner sowie auf die Möglichkeit einer Falschpositionierung während der Betätigung des Flaschenzugs.

• Werden mehrere Ausrüstungsgegenstände eingehängt, platzieren Sie den am stärksten belasteten Gegenstand an der geschlossenen Seite des Karabiners und den am wenigsten belasteten Gegenstand auf der Seite des Schnappers.

Achten Sie auf Reibung an der Hülse der Karabiner sowie auf die Möglichkeit einer Falschpositionierung