Auffangen eines Sturzes an einem vertikalen Seilsystem mit ASAP LOCK und ASAP - Petzl Österreich
Suchen

Auffangen eines Sturzes an einem vertikalen Seilsystem mit ASAP LOCK und ASAP

Warnhinweis

  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen der Produkte, um die es in diesem Tech Tipp geht, aufmerksam durch, bevor Sie diesen zu Rate ziehen. Um diese Zusatzinformationen verstehen zu können, müssen Sie zuerst die in der Gebrauchsanweisung enthaltenen Informationen richtig verstanden haben.
  • Die Beherrschung dieser Techniken setzt eine entsprechende Ausbildung und ein spezielles Training voraus. Prüfen Sie zusammen mit einem Profi, ob Sie in der Lage sind, den Vorgang alleine sicher zu wiederholen, bevor Sie ihn eigenständig durchführen.
  • Wir geben Beispiele für die mit Ihrer Aktivität verbundenen Techniken. Möglicherweise gibt es noch andere Techniken, die hier nicht beschrieben werden.
Einsatz eines mitlaufenden Auffanggeräts an einem vertikalen Seilsystem.

Die Verwendung eines mitlaufenden Auffanggeräts an einem vertikalen Seilsystem entspricht den Normen EN 353-2 und ANSI Z359-15 (siehe Gebrauchsanleitungen der Geräte ASAP und ASAP LOCK). Das mitlaufende Auffanggerät folgt dem Anwender, während er sich kletternd oder gehend auf der Struktur (Mast, Leiter, Dach usw.) fortbewegt und ist darauf ausgelegt, einen eventuellen Sturz des Anwenders aufzufangen. Das mitlaufende Auffanggerät darf nicht zur Arbeitsplatzpositionierung verwendet werden. Für diese Funktion kann der Anwender ein Verbindungsmittel zur Arbeitsplatzpositionierung (GRILLON, PROGRESS usw.) einsetzen.

Nach EN 353-2 und ANSI Z359-15 zertifizierte Verwendungen

ASAP LOCK.

1. Mit ASAP LOCK

Nach EN 353-2 zertifizierte Verwendung mit ASAP’AXIS, AXIS und PARALLEL mit vernähter Endverbindung.

Nach EN 353-2 zertifizierte Verwendung mit ASAP’AXIS, AXIS und PARALLEL mit vernähter Endverbindung.
Nach EN 353-2 zertifizierte Verwendung mit ASAP’AXIS, AXIS und PARALLEL mit vernähter Endverbindung.

Nach ANSI Z359-15 zertifizierte Verwendung mit RAY.

Nach ANSI Z359-15 zertifizierte Verwendung mit RAY.
Nach ANSI Z359-15 zertifizierte Verwendung mit RAY.
ASAP.

2. Mit ASAP

Das ASAP kann entsprechend dem gewünschten Komfort mit oder ohne Falldämpfer verwendet werden. Der Falldämpfer ermöglicht einen größeren Abstand zwischen Seil und Arbeitsplatz.

Nach EN 353-2 zertifizierte Verwendung mit ASAP’AXIS

Nach EN 353-2 zertifizierte Verwendung mit ASAP’AXIS 1/2.
Nach EN 353-2 zertifizierte Verwendung mit ASAP’AXIS 1/2.

Nach EN 353-2 zertifizierte Verwendung mit ASAP’AXIS 2/2.
Nach EN 353-2 zertifizierte Verwendung mit ASAP’AXIS 2/2.

Nach ANSI Z359-15 zertifizierte Verwendung mit RAY.

Nach ANSI Z359-15 zertifizierte Verwendung mit RAY.
Nach ANSI Z359-15 zertifizierte Verwendung mit RAY.
Information

Hinweis: Die Norm ANSI Z359-15 schreibt vor, dass die Verbindungselemente nicht ohne Werkzeug entfernt werden können: Verwenden Sie den CAPTIV-Positionierungsbügel.

Mögliche Verwendung ohne Zertifizierung mit am Anschlagpunkt geknoteten AXIS und PARALLEL

Mögliche Verwendung ohne Zertifizierung mit am Anschlagpunkt geknoteten AXIS und PARALLEL 1/3.
Mögliche Verwendung ohne Zertifizierung mit am Anschlagpunkt geknoteten AXIS und PARALLEL 1/3.

Mögliche Verwendung ohne Zertifizierung mit am Anschlagpunkt geknoteten AXIS und PARALLEL 2/3.
Mögliche Verwendung ohne Zertifizierung mit am Anschlagpunkt geknoteten AXIS und PARALLEL 2/3.
Mögliche Verwendung ohne Zertifizierung mit am Anschlagpunkt geknoteten AXIS und PARALLEL 3/3.
Mögliche Verwendung ohne Zertifizierung mit am Anschlagpunkt geknoteten AXIS und PARALLEL 3/3.
Information

Die Anforderung der EN 353-2 in Bezug auf die Bruchlast des Seils schließt eine Zertifizierung des ASAP LOCK und des ASAP an den am Anschlagpunkt geknoteten Seilen AXIS und PARALLEL aus. Diese Seile weisen mit einem Achterknoten nicht die geforderte Bruchlast von 22 kN auf. Dies ist nur mit vernähten Endverbindungen gewährleistet.

Petzl ist jedoch der Ansicht, dass die Bruchlast dieser Seile mit einem Achterknoten (PARALLEL 15 kN, AXIS 19 kN) ausreicht, um bei normaler Verwendung des mitlaufenden Auffanggeräts ein Risiko für den Anwender auszuschließen.

Mögliche Verwendung des ASAP ohne Zertifizierung mit AXIS und PARALLEL

Mögliche Verwendung des ASAP ohne Zertifizierung mit AXIS und PARALLEL 1/2.
Mögliche Verwendung des ASAP ohne Zertifizierung mit AXIS und PARALLEL 1/2.

Mögliche Verwendung des ASAP ohne Zertifizierung mit AXIS und PARALLEL 2/2.
Mögliche Verwendung des ASAP ohne Zertifizierung mit AXIS und PARALLEL 2/2.
Information

Zwei kombinierte Anforderungen der Norm EN 353-2 schließen eine Zertifizierung des ASAP am AXIS und PARALLEL aus:

- Die Belastungen bei der Sturzprüfung dürfen 6 kN nicht überschreiten.

- Wenn das mitlaufende Auffanggerät mit einem demontierbaren Falldämpfer verwendet werden kann, müssen alle Ergebnisse, auch die der ohne Falldämpfer durchgeführten Tests, positiv sein.

Beim dynamischen Leistungstest des ASAP ohne Falldämpfer an den Seilen AXIS und PARALLEL entsprechend den Anforderungen der EN 353-2 liegen die Werte bei etwa 6 kN. Wird der gleiche Test mit dem ASAP’AXIS durchgeführt, liegt der Wert aufgrund des integrierten Dämpfungselements unter 6 kN.

Aus diesem Grund ist nur das ASAP’AXIS mit der Zertifizierung des ASAP nach EN 353-2 kompatibel. Es ermöglicht eine Verwendung mit oder ohne Falldämpfer.



Allerdings wird der Zertifizierungstest nur 30 cm vom Anschlagpunkt entfernt durchgeführt. Würde der Test in einem Abstand von über einem Meter zum Anschlagpunkt durchgeführt, läge der Wert beim AXIS und beim PARALLEL aufgrund der Aufnahme eines Teils der Fallenergie durch die Dehnung des Seils unter 6 kN. Die Testanforderungen basieren demnach auf weitaus extremeren Situationen als die, denen der Anwender in der Praxis tatsächlich ausgesetzt ist.



Schlussfolgerung: Unter Vorbehalt der Sicherheitsvorkehrungen zur Reduzierung des Sturzrisikos in der Nähe des Anschlagpunktes und vorbehaltlich der Einhaltung aller in den Gebrauchsanleitungen der Geräte ASAP und ASAP’SORBER genannten Sicherheitsvorkehrungen ist Petzl der Ansicht, dass die Verwendung des ASAP ohne Falldämpfer an den Petzl-Seilen PARALLEL 10,5 mm et AXIS 11 mm keine Gefahr für den Anwender darstellt.