Petzl Nachrichten Wie kann ich den Zustand meines Helms überprüfen? - Petzl Schweiz
Suchen
Gemeinschaft Neuigkeiten Wie kann ich den Zustand meines Helms überprüfen?

Wie kann ich den Zustand meines Helms überprüfen?

Alle Empfehlungen, um zu sicherzugehen, dass der Helm in einwandfreiem Gebrauchszustand ist.

20 Februar 2019

Zugang mit Seil und Beengte Räume

Zusätzlich zu den normalen Kontrollen vor jedem Einsatz muss eine PSA regelmäßig einer eingehenden Überprüfung durch eine sachkundige Person unterzogen werden. Petzl emp ehlt, diese Überprüfung alle 12 Monate und nach außergewöhnlichen Vorkommnissen durchführen zu lassen. Zur Überprüfung einer PSA muss die vom Hersteller gelieferte Gebrauchsanweisung herangezogen werden.

HELME

1. Bekannte Vorgeschichte des Produkts

Im Falle einer unvorhergesehenen Beschädigung einer PSA muss das Produkt bis zur eingehenden Überprüfung vorläu g ausgesondert werden.

Der Anwender muss:

  • genaue Angaben zu den Einsatzbedingungen machen
  • (Beispiele: Sturz oder Auffangen eines Sturzes, Anwendung oder Lagerung bei extremen Temperaturen, außerhalb der Betriebsstätten des Herstellers vorgenommene Änderungen usw.).

2. Vorangehende Kontrollen

Vergewissern Sie sich, dass Seriennummer und CE-Kennzeichnung vorhanden und lesbar sind.

Achtung, die Codierung der individuellen Nummer auf unseren Produkten ändert sich. Künftig wird es zwei Arten von Codierungen geben.

Nachstehend sind die beiden Codierungen der individuellen Nummer im Detail erläutert.

Stellen Sie sicher, dass die Lebensdauer des Produkts nicht überschritten ist.

Vergleichen Sie das Produkt mit einem neuen Produkt, um sicherzustellen, dass keine Änderungen vorgenommen wurden und alle Bestandteile vorhanden sind.

 

3. Überprüfung der Helmschale

  • Kontrollen Sie den Zustand der Außenseite der Helmschale
    (Kratzer, Einschlagstellen, Deformierungen, Risse, Brandstellen, Abnutzungserscheinungen, Spuren von chemischen Produkten usw.).

  • Überprüfen Sie den Zustand der Innenseite der Helmschale (Kratzer, Deformierungen, Risse, fehlende Teile usw.). Achtung, die an der Helmschale befestigte Innenschale darf nicht demontiert werden.

Hinweis: Für die Kennzeichnung bzw. Markierung des Helms dürfen keine chemischen Produkte verwendet werden. Benutzen Sie für die Markierung wasserbasierte Klebstoffe.

 

  • Kontrollieren Sie den Zustand der Befestigungsschlitze und -öffnungen zum Anbringen von Zubehör (Deformierungen, Risse usw.).

  • Kontrollieren Sie den Zustand der Belüftungsklappen und vergewissern Sie sich, dass sie sich auf- und zuschieben lassen (VERTEX VENT, ELIOS usw.).

4. Überprüfung der Innenschale

Überprüfen Sie den Zustand der Innenschale (Kratzer, Deformierungen, Risse, fehlende Teile usw.).
Entfernen Sie die Komfortelemente, um die verdeckten Stellen zu inspizieren.
Achtung, die an der Helmschale befestigte Innenschale darf nicht demontiert werden.

Hinweis: Entsprechend dem jeweiligen Helmmodell können Außen- und Innenschale:

5. Überprüfung der Helmaufhängung (aus Gurtband)

  • Überprüfen Sie den Zustand der Gurtbänder und ihrer Befestigungen an der Helmschale (Abnutzungserscheinungen, Einschnitte, Brandstellen, Verformung der Kunststoffteile).

Hinweis: Die meisten Helme mit einer Innenschale haben keine Gurtbandaufhängung.

 

6. Überprüfung des Kopfbands

  • Überprüfen Sie den Zustand des Kopfbands und seiner Befestigung in der Helmschale (Abnutzungserscheinungen, Deformierungen, fehlende Teile usw.). Verschieben Sie nötigenfalls die Schaumstoffpolster oder Komfortelemente, um die verdeckten Stellen zu inspizieren.

Hinweis: Einige Helme (z. B. METEOR und SIROCCO) haben kein Kopfband.

 

7. Überprüfung des Einstellsystems

  • Überprüfen Sie den Zustand des Einstellsystems und seiner Befestigung in der Helmschale (Abnutzungserscheinungen, Deformierungen, fehlende Teile usw.).

  • Kontrollieren Sie, ob das Einstellsystem einwandfrei funktioniert.

Betätigen Sie das Einstellsystem in beide Richtungen. Ziehen Sie am System, um sicherzugehen, dass sich die Einstellung nicht verändert.

8. Überprüfung des Kinnbands

  • Überprüfen Sie den Zustand der Gurtbänder des Kinnbands und der Einstellelemente (Abnutzungserscheinungen, Einschnitte, Brandstellen, Verformung der Kunststoffteile).

Verschieben Sie die Schlaufen und Kunststoffteile, um die verdeckten Stellen der Gurtbänder zu inspizieren.

Überprüfen Sie den Zustand der Verschlussschnalle des Kinnbands (Abnutzungserscheinungen, Deformierungen, Bruch). Prüfen Sie, ob die Schnalle zuverlässig schließt, indem Sie leicht an den Gurtbändern auf jeder Seite der Schnalle ziehen.

9. Überprüfung der Schaumstoffpolster

  • Überprüfen Sie den Zustand der Schaumstoffpolster. Entfernen Sie diese nötigenfalls, um sie zu waschen oder auszutauschen.

10. Überprüfung der Stirnlampenclips

  • Überprüfen Sie den Zustand der Stirnlampenclips (Abnutzungserscheinungen, Deformierungen, fehlende Teile usw.).

11. Überprüfung des Zubehörs

Wenn Zubehörteile am Helm befestigt sind, überprüfen Sie ihren Zustand und vergewissern Sie sich, dass sie einwandfrei funktionieren (Gesichts- und Augenschutz, Lampe usw.).


Anhang 1. Beispiele abgenutzter bzw. auszusondernder Helme

Verwandte Meldungen