Zugang am Doppelstrang mit dem ZIGZAG - Petzl Other
Suchen

Zugang am Doppelstrang mit dem ZIGZAG

Klassische Technik, die es ermöglicht, das Zugangsseil an Ort und Stelle zu lassen und an einem zweiten Seil im Baum zu arbeiten. Sie ist für umfangreiche Arbeiten von langer Dauer geeignet.

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

Anmerkung: Der Name ZIGZAG steht in diesem Dokument sowohl für das Modell ZIGZAG als auch für das Modell ZIGZAG PLUS.

Es gibt zahlreiche Zugangstechniken für unterschiedliche Arbeitsvorgänge im Baum. Die Zugangstechnik umfasst die Wahl der Seilinstallation sowie die eigentliche Aufstiegstechnik.

Während des Aufstiegs werden zwei Vorsichtsmaßnahmen empfohlen:

  • Beim Aufstieg müssen die Klemmnocken der ASCENTREE gesichert sein (z.B. durch Klemmknoten).
  • Der Anwender muss im Notfall absteigen können, ohne die Konfiguration der Ausrüstung wesentlich zu verändern.
ZIGZAG, Zugang und Arbeiten.
ZIGZAG, Zugang und Arbeiten.

Während des Aufstiegs ist das Seil des ZIGZAG umlaufend installiert mit einer Umlenkung an der ASCENTREE. Nach dem Aufstieg, während des Arbeitsvorgangs kann der Baumpfleger sein ZIGZAG entweder am umlaufenden Seil oder mit dem CHICANE am Einfachstrang verwenden und sein Arbeitsseil entsprechend installieren.

Zugang

ZIGZAG, Zugang.

Vorteile

  • Das Zugangsseil kann zum Aufstieg mehrerer Baumpfleger im selben Baum, zur Hilfe und Rettung sowie gegebenenfalls zum Abstieg dienen.
  • Das Bodenpersonal kann mit dem Zugangsseil Ausrüstung nach oben befördern.
  • Der Baumpfleger steigt in die Baumkrone, um sein Arbeitsseil an einem endgültigen Anschlagpunkt zu installieren. Er ist sich der Qualität seines Hauptanschlagpunkts für den Arbeitsvorgang gewiss.

Nachteile

  • Die Seilstränge müssen vor dem Zugang richtig ausgerichtet werden.
  • Bei langen Aufstiegen kann das Seil durch das ZIGZAG rutschen und die Ergonomie des Aufstiegs verändern.
Information

Vorsichtsmaßnahmen

Das Arbeitsseil muss eine ausreichende Länge haben, um vom obersten Punkt des Zugangsseils und/oder vom endgültigen Anschlagpunkt bis zum Boden zu reichen (Doppelstrang).

Abstieg im Notfall

Für den Abstieg muss der Anwender lediglich den Schleifknoten lösen und das ZIGZAG normal bedienen. Das ASCENTREE bleibt am Seil installiert

Information

Sichern der Seilklemmen mit Klemmknoten

Die Art der Sicherung ist von der Installation des Seils (blockierte oder nicht blockierte Seilstränge) abhängig.

Information

a. Doppelstrang, Seilstränge nicht blockiert

Komplette Sicherung durch einen Klemmknoten an jedem Strang. Das Seil ist nicht würgend am Ast installiert und kann am Ast rutschen. Achtung: Bei Erreichen des höchsten Punkts kann bei Ästen mit großem Durchmesser der Abstand der Seilstränge die Klemmnocken deaktivieren oder den Aufstieg behindern.

Information

b. Doppelstrang mit Blockierung eines Seilstrangs in Asthöhe

Ein Klemmknoten am blockierten Seilstrang ist zum Sichern ausreichend.