Fabian Buhl | Petzl-Team - Petzl Deutschland
Suchen

Fabian Buhl

"Ich bin im Allgäu in den Bergen aufgewachsen und als ich 2006 mit dem Alpinskifahren aufgehört habe, bin ich zum Klettern gekommen. Für mich hat das Klettern einen extrem hohen Reiz und ist Teil meines Lifestyles geworden. Ich liebe das Entschlüsseln von Bewegungen und versuche einfach meine Grenzen auszuloten. Jede noch so kleine Verbesserung der Beta, ist für mich wichtig. Das Lösen des Puzzels ist nahezu meine größte Leidenschaft und spiegelt sich in allen Disziplinen des Kletterns wieder. Bis Ende 2013 bin ich fast ausschließlich gebouldert, doch dieses Jahr wollte ich mich weiterentwickeln und versuchen in allen Spielarten des Kletterns gut zu werden. Dies bereitet mir unglaublich viel Spaß und ich schätze die Tage in den Bergen extrem. Ich will in den nächsten Jahren das Bouldern nicht vernachlässigen, aber vor allem will ich mein Allroundniveau verbessern und einfach viel Freude daran haben."

Fabian Buhl

Profil von Fabian

  • Geburtsdatum : 2 November 1990
  • Aktueller Status : Student
  • Wohnort : Oberstaufen
  • Aktivitäten : Klettern, Bouldern, Bergsteigen
  • Ausbildung :
  • Mitglied im Petzl-Team seit : 1 Januar 2014

Präsentation

Deine Leidenschaft:

"Seit ich mich entschlossen habe, mein Allroundniveau zu verbessern, strukturiere ich mein Jahr. Denn es leuchtet ein, dass man nicht auf einem Top Niveau Bouldern und gleichzeitig lange alpine Mehrseillängen machen kann. Das Bouldern bietet eine solide Grundkraft und die besten Bedingungen herrschen im Winter. Doch im Frühjahr beginne ich dann mit dem Sportklettern, um die guten Bedingungen zu nützen und die nötige Ausdauer aufzubauen, welche ich dann über den Sommer für Mehrseillängen benötige."

Deine größten Erfolge:

Bouldern:

  • Dreamtime (8C), Cresciano
  • New Baseline (8B+), Averstal
  • Power of Lindor (8B+), Allgäu

Multipitch:

  • Nirwana (8c+/7 SL)
  • Silbergeier (8b+/6 SL)

Trad:

  • Prinzip Hoffnung (E9/10, 8b+)
  • Psychogramm (8b+)

Deine Lieblingsgebiete:

"Für mich spielt die Schönheit der Natur in der ich mich während dem Klettern bewegen darf, eine zentrale Rolle. Deshalb kann ich es auch nicht verstehen und akzeptieren, wie respektlos manche mit ihr umgehen. Ein ganz spezieller und wichtiger Ort ist das Tessin und seine kleinen verschlafenen Täler, hier komme ich immer wieder zurück um Boulder zu suchen und einfach den Ort  mit guten Freunden zu genießen.Auch die Alpregion des Rätikons hat es mir angetan, man sieht von dort oben nicht einmal mehr eine normale Straße, das satte grün der Wiesen und der perfekte wasserzerfressene Kalk ist einfach der Hammer."

Dein Netzwerk:

"Durch meine vielen Reisen habe ich viele motivierte und gleichgesinnte Freunde gewonnen, dieser Kletterfreundeskreis ist für mich ein Netzwerk, denn wir treffen uns immer wieder irgendwo oder gehen zusammen auf reisen. Auch meine Sponsoren und die Athletenteams, stellen eine Art große Familie dar, hier findet man immer jemand motiviertes."

Die Zusammenarbeit mit deinen Sponsoren:

"Ich will mit meinen Sponsoren eng zusammenarbeiten und ein gutes Verhältnis aufbauen, dies ist auch der Grund wieso ich eher an langfristigen Sachen interessiert bin. Denn eine gute Zusammenarbeit ist in der Produktentwicklung unerlässlich und mir macht es unglaublich viel Spaß, zusammen an Verbesserungen oder neuen Produkten zuarbeiten. Dies ist für mich als Athlet genauso wichtig, wie für die Firma und es ist einfach cool in einem relaxten aber trotzdem fokussierten Unternehmen mitzuarbeiten."

Talent und Inspiration:

"Eine Portion Talent gehört sicher dazu, aber ich denke im Klettersport ist vor allem Ehrgeiz und die Motivation um Projekte anzugehen wichtig. Die Natur in der ich mich während dem Klettern bewege, gibt mir unglaublich viel zurück. Ebenso ist die Schönheit einer Linie extrem motivierend. Dies ist auch der Grund wieso ich am Plastik immer so meine Probleme habe. Ich liebe es einfach zwischen den verschieden Kletterdisziplinen zu wechseln, somit wird es mir nie langweilig und ich habe immer wieder verschiedene Herausforderungen, auf die ich mich neu einstellen muss. Natürlich inspirieren mich auch andere Kletterer, die versuchen etwas Neues zumachen und die Grenzen verschieben."

Weitere Hobbys von dir:

"Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich auch sehr gern wieder mehr Freeriden gehen. Kochen ist eine weitere Leidenschaft von mir, die aber auch zeitintensiv ist. Klettertechnisch will ich weiterhin viel Spaß haben und eigene Erstbegehungen, sei es beim Bouldern oder in den alpinen Wänden der Welt, realisieren. Natürlich war und ist es wichtig  Routen zu wiederholen, um Erfahrung zu sammeln. Aber ich will diese Erfahrung in den nächsten Jahren auch in eigenen Routen nützen und meine Träume  in neuen Wänden/Routen verwirklichen."

Videos: