Klettern in Wechselführung - Petzl Deutschland
Suchen

Klettern in Wechselführung

Der Abgrund ist tief, die Standplätze sind oftmals eng und nicht sehr komfortabel, die Kommunikation ist zuweilen schwierig... Jetzt kommt es darauf an, gut organisiert und effizient vorzugehen, um unnötige Ermüdung und Gereiztheit zu vermeiden. In der Mehrseillängenroute ist Effizienz der Garant für Sicherheit und Spaß am Klettern.

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

Am Einstieg der Route

• Sprechen Sie sich bezüglich der Seilkommandos am Stand ab: verbale oder nonverbale Kommunikation.

Die Kommandos müssen präzise und klar verständlich sein. Um Missverständnisse auszuschließen, benutzen Sie einen Vornamen, wenn mehrere Seilschaften anwesend sind.

• Bereiten Sie das Seil vor und seilen Sie sich ordentlich an, um ein Verdrillen des Seils nach einigen Seillängen zu verhindern.

• Führen Sie einen “Partner Check” durch!

Ankunft des Vorsteigers am Stand

• Überprüfen Sie die Sicherungspunkte. Hängen Sie sich mit einem Mastwurf in jeden Sicherungspunkt ein. Sehen Sie an der Umlenkung eine zur nächsten Seillänge gerichtete Expressschlinge vor.

Ankunft des Vorsteigers am Stand

• Der Vorsteiger zieht das lose Seil schnell ein. Achten Sie darauf, das Seil ordentlich zusammenzulegen, indem Sie es beispielsweise in Schlaufen (angefangen von der größten bis zur kleinsten) auf Ihre Füße legen. Vermeiden Sie zu große Schlaufen und achten Sie darauf, das Seil nicht vom Standplatz herabhängen zu lassen, um zu vermeiden, dass es sich in einem Riss, in der Vegetation usw. verhakt.

• Installation des Kräftedreiecks (Siehe Tipp Standplatzbau mit Ausgleichsverankerung).

Führen Sie diese Fixierung je nach Qualität der Sicherungspunkte und Konfiguration der Route durch. Installieren Sie Ihr REVERSO. Sichern Sie den Nachsteiger.

Der Vorsteiger zieht das lose Seil schnell ein

Ankunft des Nachsteigers am Standplatz

• Der Nachsteiger hängt sich am Standplatz ein und übernimmt gegebenenfalls die Expressschlingen. Der Sichernde installiert das REVERSO 4 an der Sicherungsschlaufe des Gurts, ohne den Knoten unterhalb des REVERSO 4 zu entfernen.

Ankunft des Nachsteigers am Standplatz

• Der Nachsteiger hängt sich aus dem Stand aus und clippt die Expressschlinge. Der Sichernde entfernt den Knoten hinter dem REVERSO 4. Der Seilzweite wird Vorsteiger.

Der Nachsteiger hängt sich aus dem Stand aus und clippt die Expressschlinge