Wahl des Karabiners für das Ende eines Verbindungsmittels zur Absturzsicherung - Petzl Deutschland
Suchen

Wahl des Karabiners für das Ende eines Verbindungsmittels zur Absturzsicherung

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.
Wahl des Karabiners für das Ende eines Verbindungsmittels zur Absturzsicherung

Problematik und wesentliche Risiken

Das Verbindungsmittel zur Absturzsicherung ist nicht belastet, muss aber jederzeit einen Sturz auffangen können: Die Karabiner müssen sicher sein und in der richtigen Position gehalten werden.

Der Karabiner muss sich leicht in unterschiedliche Anschlagpunkte mit zuweilen großem Durchmesser einhängen lassen. Die Form des Karabiners muss also mit Bedacht ausgewählt werden.



Besonders zu beachtende Risiken

Besonders zu beachtende Risiken

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

- Verwenden Sie eine den Anschlagpunkten angepasste Karabinerform.

- Verwenden Sie ein System, um den Karabiner in der richtigen Position zu halten (STRING oder Kunststoffhülle), oder einen richtungsabhängigen Karabiner.

Richtige Platzierung der Anschlagpunkte und Beherrschung der Arbeitssituationen

In den meisten Arbeitssituationen sind die Anschlagpunkte so vorgesehen und platziert, dass sie die Risiken im Falle eines Sturzes reduzieren.

Empfehlung für Karabiner und Zubehör


+ Sichere Verriegelung



Empfehlung für Karabiner und Zubehör


+ Sichere Verriegelung

Empfehlung für Karabiner und Zubehör


+ Schnelles Ein-/Aushängen

+ Für Anschlagpunkte mit großem Durchmesser geeignete Form

Empfehlung für Karabiner und Zubehör


+ Schnelles Ein-/Aushängen

+ Für Anschlagpunkte mit großem Durchmesser geeignete Form

Anschlagpunkte und heikle Situationen

Wenn die Platzierung der Anschlagpunkte es nicht gestattet, Reibungen oder falsche Positionierungen völlig auszuschließen, benutzen Sie Karabiner nach den nordamerikanischen Normen ANSI und CSA, deren Hülsen weniger empfindlich gegen von außen ausgeübten Druck sind.

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

Empfehlung für Karabiner und Zubehör

Information

Warum diese Wahl?

Eine 3-Wege-Verriegelung bietet die beste Sicherheit, wenn die Verwendung eines mit einem Werkzeug zu schließenden Verbindungselements nicht möglich ist.



System zum Halten des Karabiners in der richtigen Position

Das System hält den Karabiner in der richtigen Position und bietet zudem einen erhöhten Komfort beim Einhängen, indem es Verbindungsmittel und Karabiner zu einer starren Einheit verbindet.

Vorsichtsmaßnahmen

Vorsichtsmaßnahmen
  • Achten Sie auf die richtige Positionierung des Karabiners im Anschlagpunkt und vergewissern Sie sich, dass am Ankerpunkt nichts von außen gegen den Karabiner drückt, was zu einer Querstellung führen könnte.
  • Kontrollieren Sie beim Einhängen die richtige Positionierung Ihres Karabiners im Ankerpunkt und vergewissern Sie sich, dass die Verriegelungshülse richtig geschlossen ist.
  • Planen Sie Ihre Bewegungen während des Einsatzes, um die Bewegungen des Karabiners und die Risiken einer Falschpositionierung zu antizipieren.
  • Verwenden Sie entsprechend der Häufigkeit des Ein- und Aushängens eine möglichst sichere Verriegelung.
  • Wenn Sie Zweifel hinsichtlich der Positionierung der Karabiner in den Anschlagpunkten haben, benutzen Sie ein Y-Verbindungsmittel, um gleichzeitig durch zwei Karabiner gesichert zu sein.
  • Lassen Sie bei einem Y-Verbindungsmittel nach Möglichkeit beide Sicherungsarme in den Anschlagpunkt eingehängt.



Hinweis

Die SL-Verriegelung kann, insbesondere in schmutzigen Bereichen (Schlamm, Sand usw.), verwendet werden, allerdings mit einem geringeren Maß an Sicherheit und Ergonomie: Es besteht das Risiko, dass sich die Hülse während des Einsatzes öffnet und dass der Anwender vergisst, die Hülse bei jedem Einhängen zu verriegeln.