Sichern der ASCENTREE mit dem ZIGZAG beim Aufstieg in den Baum - Petzl Deutschland
Suchen

Sichern der ASCENTREE mit dem ZIGZAG beim Aufstieg in den Baum

Leichte Technik, die den Aufstieg und das Arbeiten im Baum mit wenig Ausrüstung ermöglicht.

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.



Anmerkung: Der Name ZIGZAG steht in diesem Dokument sowohl für das Modell ZIGZAG als auch für das Modell ZIGZAG PLUS.

Es gibt zahlreiche Zugangstechniken für unterschiedliche Arbeitsvorgänge im Baum. Die Zugangstechnik umfasst die Wahl der Seilinstallation sowie die eigentliche Aufstiegstechnik.

Während des Aufstiegs werden zwei Vorsichtsmaßnahmen empfohlen:

  • Beim Aufstieg müssen die Klemmnocken der ASCENTREE gesichert sein (z.B. durch Klemmknoten).
  • Der Anwender muss im Notfall absteigen können, ohne die Konfiguration der Ausrüstung wesentlich zu verändern.

Das ZIGZAG wird durch eine Schlinge mit der ASCENTREE verbunden und an dem Seil installiert, das zugleich als Aufstiegs- und Arbeitsseil dient. Wenn das ZIGZAG den obersten Punkt erreicht, befindet es sich auf der Seite des Spleißes und ist bereit für die normale Arbeitsposition. Diese Technik ist bei Installation des ZIGZAG am umlaufenden Seil zum Arbeiten besser geeignet, auch wenn die Installation am Einfachstrang in Kombination mit dem CHICANE ebenfalls möglich ist.

ZIGZAG, Zugang und Arbeiten.
ZIGZAG, Zugang und Arbeiten.

Zugang

ZIGZAG, Zugang.

Vorteile

  • Erfordert nur wenig Ausrüstung.
  • Effizienter Aufstieg, da der Baumpfleger das Arbeitsseil nicht tragen muss.
  • Die für die Arbeitsphase und den Abstieg benötigte Seillänge wird während der Installation des Zugangs überprüft.
  • Die am obersten Punkt befindlichen Seilverbindungsknoten gewährleisten, dass bei einem Notabstieg oder in einer Rettungssituation kein Knoten passiert werden muss.
  • Durch die Wahl der Länge der EXPRESS-Schlinge lässt sich die Ergonomie für den Aufstieg anpassen.

Nachteile

  • Das Arbeiten während des Aufstiegs ist nicht möglich.
  • Wenn das Zugangsseil während der Arbeitsphase nicht installiert bleibt, sind die Hilfs- und Rettungsmöglichkeiten des Bodenpersonals reduziert.
  • Bei einem Notabstieg kann das über den Ast laufende Seil die Rinde beschädigen.
Information

Vorsichtsmaßnahmen

Das ZIGZAG muss am blockierten Seilstrang installiert werden. Der an der ASCENTREE befestigte Schließring muss mit einem Gabelschlüssel festgezogen werden. Die Knoten müssen sich so nahe wie möglich am Ast befinden, um den Seilstrang richtig zu blockieren.

Hinweise zum Sichern mit dem ZIGZAG

  • Wenn sich der Klemmnocken des blockierten Seilstrangs öffnet, arbeitet das ZIGZAG normal als zweite Sicherung.
  • Wenn sich der Klemmnocken des anderen Seilstrangs öffnet, wird der Kletterer durch den Klemmnocken auf der Seite des blockierten Seilstrangs gehalten (das Seil muss am Ast festgezogen sein).
  • Achtung: Wenn sich beide Klemmnocken gleichzeitig öffnen, hängt der Baumpfleger im ZIGZAG am Einfachstrang. Diese Situation ist in diesem Ausnahmefall hinnehmbar, sofern sich der Baumpfleger nicht fortbewegt. Es empfiehlt sich, unterhalb des ZIGZAG schnell einen Sicherungsknoten zu knüpfen, bevor die Klemmnocken zur Fortsetzung des Aufstiegs wieder aktiviert werden.

Installation des Zugangssystems

ZIGZAG, Installation des Zugangssystems.
ZIGZAG, Installation des Zugangssystems.

Notabstieg (während der Zugangsphase)

Den Klemmnocken am blockierten Seilstrang deaktivieren und das Seil auf dieser Seite der ASCENTREE abziehen. Die Sicherheitssperre wieder schließen. Das ZIGZAG für den Abstieg am Doppelstrang bedienen.

Achtung: Deaktivieren Sie auf keinen Fall beide Klemmnocken, um mit dem ZIGZAG am Einzelstrang abzusteigen.

Information

Tipp

Das ZIGZAG muss am blockierten Seilstrang installiert werden. Der an der ASCENTREE befestigte Schließring muss mit einem Gabelschlüssel festgezogen werden. Die Knoten müssen sich so nahe wie möglich am Ast befinden, um den Seilstrang richtig zu blockieren.

ZIGZAG, Tipp für den Notabstieg.
ZIGZAG, Notabstieg.

2. Erreichen des obersten Punkts

Wenn der Baumpfleger den obersten Punkt erreicht und sich eingehängt hat, kann er das Zugangssystem abbauen und die Enden des Zugangsseils lösen.

ZIGZAG, Erreichen des obersten Punkts.

3. Arbeitsposition

Das ZIGZAG befindet sich auf Höhe des Spleißes in normaler Arbeitsposition.

ZIGZAG, Arbeitsposition.
ZIGZAG, Arbeitsposition.
Information

Vorsichtsmaßnahmen

Sorgen Sie für eine optimale Platzierung der Verbindungselemente, um jegliche Reibung oder Falschpositionierung, die zur Öffnung oder zum Bruch des Karabiners führen können, auszuschließen. Verwenden Sie im Zweifelsfall nach der Norm ANSI Z359.12 zertifizierte Stahlkarabiner, deren Verriegelungshülse bei Belastung von außen sowie bei seitlicher Belastung eine Bruchlast von 16 kN aufweist. Hinweis: Diese Bruchlast bietet keinen Schutz vor dem Risiko einer durch Reibung verursachten unbeabsichtigten Öffnung. Wenn Sie die Risiken hinsichtlich der Reibung und/oder Falschpositionierung der Verbindungselemente nicht reduzieren können, wenden Sie eine andere Technik an.