Dynamisches Sichern mit dem GRIGRI - Petzl Schweiz
Suchen

Dynamisches Sichern mit dem GRIGRI

Gewisse Personen sind der Ansicht, dass dynamisches Sichern mit dem GRIGRI schwierig ist. Die wichtigste Rolle beim dynamischen Sichern spielt jedoch der Sichernde und nicht das Sicherungsgerät.

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

Der Schlüssel für dynamisches Sichern: Machen Sie beim Sturz des Kletterers einen Schritt nach vorne oder einen kleinen Sprung. Dynamisches Sichern bedeutet nicht, dem Kletterer ständig 3-4 m Schlappseil zu lassen; hierdurch wird der Sturz nicht weicher. Wenn der Kletterer noch keine ausreichende Höhe erreicht hat, besteht zudem die Gefahr, dass er auf den Boden stürzt.

Auf jeden Fall müssen Sie beim Sichern stets aufmerksam und wachsam bleiben, um auf einen möglichen Sturz vorbereitet zu sein. Wir erinnern daran, dass der Kletterer bei Gefahr eines Grounders oder Aufschlags auf ein Felsband nicht dynamisch gesichert werden darf.

Um die Technik des dynamischen Sicherns im Falle eines Sturzes besser zu beherrschen, sollten Sie diese trainieren. Beginnen Sie bei Ihren Übungen mit Stürzen in ausreichender Höhe über dem Boden (z.B. am Ende der Seillänge).

Dynamisches Sichern
Dynamisches Sichern