Die Verbindungsmittel ABSORBICA-I und Y sind für Anwender konzipiert, die zwischen 50 und 130 kg wiegen - Petzl Schweiz
Suchen

Die Verbindungsmittel ABSORBICA-I und Y sind für Anwender konzipiert, die zwischen 50 und 130 kg wiegen

Das Gurtband reißt dem Anwendergewicht entsprechend progressiv auf und reduziert so die Härte des Sturzes.

Warnhinweis

  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen der Produkte, um die es in diesem Tech Tipp geht, aufmerksam durch, bevor Sie diesen zu Rate ziehen. Um diese Zusatzinformationen verstehen zu können, müssen Sie zuerst die in der Gebrauchsanweisung enthaltenen Informationen richtig verstanden haben.
  • Die Beherrschung dieser Techniken setzt eine entsprechende Ausbildung und ein spezielles Training voraus. Prüfen Sie zusammen mit einem Profi, ob Sie in der Lage sind, den Vorgang alleine sicher zu wiederholen, bevor Sie ihn eigenständig durchführen.
  • Wir geben Beispiele für die mit Ihrer Aktivität verbundenen Techniken. Möglicherweise gibt es noch andere Techniken, die hier nicht beschrieben werden.

Der Bandfalldämpfer dämpft den Sturz durch schrittweises Aufreißen der miteinander vernähten Gurtbandlagen. Die Bruchlast dieser Spezialvernähung reguliert die auf den Anwender einwirkende Bremskraft.

Bei nicht progressiv aufreißenden Bandfalldämpfern ist die Bruchlast dieser Vernähung an allen Punkten des Falldämpfers gleich, d.h. alle Stürze werden mit der gleichen Bremskraft aufgefangen.

Die spezielle Bauweise der ABSORBICA-I und Y ermöglicht ein schrittweises Aufreißen: Die Bruchlast der Spezialvernähung ist am Anfang des Gurtbands geringer und am Ende höher.

Der Fangstoß ist bei geringer Bewegungsenergie niedriger (leichte Personen und/oder geringe Sturzhöhe).

Der maximale Fangstoß von 6 kN wird nur bei harten Stürzen erreicht (schwere Personen und/oder große Sturzhöhe).

Durch das progressive Aufreißen wird der Sturz kontrolliert aufgefangen und die auf den Anwender einwirkende Kraft wird reduziert:

Beispiel für einen Sturz von 2 m eines Anwenders, der 100 kg wiegt: Mit dem ABSORBICA-I oder Y ist die Bremsstrecke länger, die Dämpfung besser und die Bremskraft geringer.

Mit einem nicht progressiv aufreißenden Falldämpfer (ausgelegt für maximal 6 kN)

100 kg/Fall 2 m

Mit einem ABSORBICA-I oder Y (Modelle 2016 und Nachfolgemodelle)

100 kg/Fall 2 m

Beispiele für das Auffangen von Stürzen mit ABSORBICA-I und Y für Anwender, die 50, 100 und 130 kg wiegen:

Die Aufreißlänge des Falldämpfers ist von der aufzunehmenden Sturzenergie abhängig.

Je höher die Sturzenergie, desto größer die Aufreißlänge, desto mehr Stufen reißen auf, desto höher ist die Bremskraft.
50 kg
100 kg
130 kg
50 kg - fall 0,6 m
50 kg - fall 2 m
50 kg - fall 4 m
50 kg
100 kg
130 kg
100 kg - fall 0,6 m
100 kg - fall 2 m
100 kg - fall 4 m
50 kg
100 kg
130 kg
130 kg - fall 0,6 m
130 kg - fall 2 m
130 kg - fall 4 m