Spotten und Sichern in Bodennähe - Petzl Österreich
Suchen

Spotten und Sichern in Bodennähe

Durch das Spotten lassen sich die Folgen eines Sturzes des Kletterers während der ersten Meter vor Einhängen der ersten Zwischensicherung begrenzen.

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

Das Spotten dient nicht zum Halten des Kletterers. Es geht darum, einen eventuellen Sturz des Kletterers so zu lenken, dass er auf den Füßen und an der richtigen Stelle aufkommt und nicht nach hinten kippt.

Der Spotter muss sein Verhalten der Höhe und der Körpergröße des Kletterers anpassen. In der Regel visiert der Spotter die Hüften des Kletterers oder seine Schulterblätter an, die zentralen Punkte für seine Sicherheit.

Spotten in Bodennähe.

Der Sichernde muss bis zum Clippen der ersten Zwischensicherung spotten. In dieser Phase sind Seil und Sicherungsgerät bereits mit ausreichend Schlappseil eingehängt, so dass der Kletterer den ersten Sicherungspunkt clippen kann.

Nach dem Clippen der ersten Zwischensicherung nimmt der Sicherungspartner seine normale Sicherungsposition ein.

Spotten und Sichern in Bodennähe, Detaillierte Beschreibung.
Spotten und Sichern in Bodennähe, Detaillierte Beschreibung.

Um das Risiko eines Bodensturzes zu reduzieren:

Muss der Sichernde nah an der Wand stehen, so dass das Seil zwischen ihm und dem Kletterer möglichst kurz ist.

Damit Sicherer und Kletterer im Falle eines Sturzes nicht kollidieren:

Muss der Sichernde den Verlauf der Route vor Augen haben, um zu verhindern, dass er sich unter dem Kletterer befindet. Muss er das Seil so platzieren, dass es den Kletterer nicht behindert. Da der Sichernde eine Position nahe an der Wand und in der Nähe des Kletterer einnimmt, kommt es häufig vor, dass sich das Seil zwischen den Füßen des Kletterers befindet oder diesen beim Einhängen der nächsten Zwischensicherung behindert. Der Sichernde kann die Dinge in diesem Moment vereinfachen, indem er mobil ist und die Bewegungen des Kletterers aktiv verfolgt.

Kollision von Sicherer und Kletterer im Falle eines Sturzes verhinden.