Funktion des ASAP am Anschlagpunkt mit einer Last von 250 kg - Petzl Österreich
Suchen

Funktion des ASAP am Anschlagpunkt mit einer Last von 250 kg

Testergebnisse für den Ausnahmefall des Auffangens einer Last von 250 kg durch ein redundantes Sicherungssystem mit dem ASAP am Anschlagpunkt. Diese Anwendung entspricht einer Rettungssituation mit zwei Personen, wo ein Sturz unbedingt zu vermeiden ist.

Warnhinweis

  • Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung vor dem Betrachten der folgenden Techniken.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung verstanden haben, um diese zusätzlichen Informationen zu verstehen.
  • Das Beherrschen dieser Techniken erfordert eine Ausbildung und spezifisches Training
  • Üben Sie die Bedienung zunächst mit einer fachkundigen Person und in völliger Sicherheit, bevor Sie das Gerät selbstständig einsetzen.

Getestete Situationen

Installation mit Umlenkung.

Hinweis: Mit dem ASAP ist es für einen konzentrierten Anwender einfach, Schlappseil im System komplett zu verhindern. Dies ist unbedingt zu empfehlen.

Installation ohne Umlenkung.

Schlussfolgerung und Vorsichtsmaßnahmen

Angesichts der geringen Sturzhöhe wird das Energieaufnahmevermögen der Falldämpfer ASAP'SORBER AXESS oder ABSORBICA L57 nicht überschritten.

Das ASAP kann also in diesem Fall eingesetzt werden.

Kontrollieren Sie ständig den Seilverlauf, um die Bildung von Schlappseil zu verhindern.

Verwenden Sie das ASAP bei einer Last von 250 kg oder zwei Personen nur mit einem ASAP'SORBER AXESS- oder ABSORBICA L57-Falldämpfer.

Achten Sie in dieser Situation darauf, dass das Seil richtig eingelegt ist und prüfen Sie vor jedem Einsatz die Blockierrichtung.

Das Seil muss durch eine Umlenkung am Anschlagpunkt geführt werden.

Achtung bei der Installation, sehen Sie ausreichend Platz für die Bewegung des ASAP beim Aufreißen des Falldämpfers vor.

Ergebnisse

Hinweis: Die Tests wurden mit dem Falldämpfer ABSORBICA L57 durchgeführt. Das Energieaufnahmevermögen des ASAP'SORBER AXESS ist höher als das des ABSORBICA L57: Die Ergebnisse sind somit auch für den ASAP'SORBER AXESS gültig (lediglich die Aufreißlänge kann unterschiedlich sein, wobei der Fangstoß am Anschlagpunkt immer unter 6 kN liegt).

Tests mit dem OXAN an der Umlenkung

Am Anschlagpunkt installiertes ASAP mit einem ABSORBICA L57, am VECTOR 11 mm-Seil, Sturz von 38 cm.

- Durchschnittlicher an der Last gemessener Fangstoß: 7,1 kN.

- Durchschnittlicher am Anschlagpunkt gemessener Fangstoß: 5,3 kN.

- Durchschnittliche Aufreißlänge des ABSORBICA: 45 cm.

- Seil intakt, ASAP noch funktionsfähig.


Vergleichstest mit der RESCUE an der Umlenkung

Durch den Einsatz einer Seilrolle an der Umlenkung werden Reibungen auf ein Minimum reduziert.

Am Anschlagpunkt installiertes ASAP mit einem ABSORBICA L57, am VECTOR 11 mm-Seil.

- An der Last gemessener Fangstoß: 6,18 kN.

- Am Anschlagpunkt gemessener Fangstoß: 5,5 kN.

- Aufreißlänge des ABSORBICA: 46 cm.

- Seil intakt, ASAP noch funktionsfähig.


Test ohne Umlenkung

Am Anschlagpunkt installiertes ASAP mit einem ABSORBICA L57, am AXIS 11 mm-Seil. Sturz von 20 cm, Masse von 250 kg, 2 m unter dem Anschlagpunkt positioniert.

- Am Anschlagpunkt gemessener Fangstoß: 5,9 kN.

- Aufreißlänge des ABSORBICA: 70 cm.

- Seil intakt, ASAP noch funktionsfähig.