Lösungen von PETZL für Anwender, die über 100 kg wiegen.
Home - Dynamische Kapazität der Ausrüstung

DYNAMISCHE KAPAZITÄT DER AUSRÜSTUNG

Dies ist die Kapazität der Ausrüstung, einen Sturz aufzuhalten und/oder zu dämpfen.


Beispiel mit ABSORBICA-Y MGO 150 (L70150 IM): Der Sturz eines Anwenders von 140 kg mit Ausrüstung übersteigt die Kapazität des Falldämpfers.

Die zum Auffangen eines Sturzes zertifizierten PSA können bei einer Sturzhöhe von 4 m die Sturzenergie einer Last von 100 kg, d.h. ca. 3900 Joule (Norm EN 353-2) aufnehmen.

Die Sturzenergie ist direkt proportional zum Gewicht des Anwenders: E = mgh

Bei einem Anwender, der 140 kg wiegt, tritt beim gleichen Sturz eine 40 % höhere Sturzenergie als bei einem 100 kg wiegenden Anwender (5494 J gegenüber 3920 J) auf. Diese zusätzliche Energie übersteigt die falldämpfende Kapazität des Systems, so dass der Fangstoß 7 kN übersteigen kann.

Das Auffangen eines Sturzes besteht darin, die Bewegung des Körpers abzubremsen und zu stoppen.


Das Abbremsen kann abrupt erfolgen (heftiger Fangstoß) oder gedämpft werden (reduzierter Fangstoß).

Die falldämpfende Eigenschaft der Ausrüstung (Falldämpfer oder dynamisches Verbindungsmittel) ermöglicht es, den Bremsvorgang zu verlängern, um den Fangstoß zu reduzieren. Bei einem starren System übersteigt selbst bei einem Sturz aus geringer Höhe (Sturzfaktor unter 1) die auf das System ausgeübte Kraft sehr schnell 15 kN.




Home Zurück Weiter