Energy and networks © Fred Moix Energy and networks © Fred Moix

Energie und Netze

Die Fortbewegungstechniken sind abhängig von der Beschaffenheit der Struktur und davon, ob Schutzvorrichtungen vorhanden sind oder nicht. Wenn keine Schutzvorrichtungen installiert sind, müssen die Arbeitskräfte mithilfe von PSA (persönliche Schutzausrüstungen) für ihre eigene Sicherheit Sorge tragen. Dies ist beispielsweise der Fall beim Arbeiten an einer Antenne, einer Windkraftanlage oder beim Auf- und Abbau von Strukturen für Veranstaltungen. Um sich für den Fall eines Sturzes zu schützen, muss jede Person ein Auffangsystem verwenden (z. B. Selbstsicherung an der Struktur mithilfe eines Falldämpfers mit integriertem Verbindungsmittel oder an einem Sicherheitsseil mit einem mitlaufenden Auffanggerät). Falls nötig, wird zusätzlich ein System zur Arbeitsplatzpositionierung eingesetzt, um die Hände zum Arbeiten frei zu haben. Wenn die Struktur mit kollektiven Schutzeinrichtungen ausgestattet ist, kann ein System zur Arbeitsplatzpositionierung (einstellbares Verbindungsmittel) ausreichend sein. In bestimmten Fällen kann es vorkommen, dass die Arbeitskräfte auf spezielle Klettertechniken (Klettertechnik für den Vorstieg zur Installation eines Sicherheitsseils, Einrichtung eines Flaschenzugsystems zum Heben einer Last, Abseilfahrt an einem Seil usw.) zurückgreifen müssen.