GBR

Steve McClure

Steve McClure - photo © Lafouche
  • 25 Juli 1970
  • Sheffield (Großbritannien)
  • Ausbilder, Trainer, Routenausrüster, Schriftsteller, Vortragsredner
  • 2000

Am besten gefallen mir die Felsen in meiner Umgebung
«Ich habe mich hauptsächlich auf das Sportklettern spezialisiert und bin wahrscheinlich besser in kurzen, technischen Routen als in Mehrseillängenrouten. Am besten gefallen mir die Routen in meiner Umgebung. Dieses Leben ist eine natürliche Fortsetzung meiner Kindheit, da meine Eltern auch geklettert sind und mich immer mitgenommen haben. Ich habe mich eigentlich nicht bewusst für dieses Leben entschieden. Ich wusste einfach nur, dass es mein Leben ist. In der freien Natur sein und zu klettern gehört für mich einfach zum Leben. Anfangs kletterte ich in Routen ohne Bohrhaken. Ich machte schnell Fortschritte und hatte Schwierigkeiten Routen im traditionellen Stil zu finden. Heute gibt mir das Sportklettern die Möglichkeit, meine körperliche Kraft auf die Probe zu stellen und gleichzeitig nicht darauf zu verzichten, mit Freunden im Freien zu sein. Klettern ist mein Beruf. Ich arbeite in meiner Umgebung. Ich habe einen engen Bezug zum Klettersport meines Landes. Ich glaube, dass du den Ort, an dem du lebst, lieben musst.»

Ich liebe mein Land
«Es gibt so viele Orte, wo ich gerne bin. Mit jedem verbindet mich etwas anderes. Ich Lebe in der Nähe herrlicher Klettergebiete in einer angenehmen Umgebung, in Stadtnähe und doch abgeschieden. Hier verbringe ich viel Zeit. Ich liebe auch die entlegeneren Orte Englands, Schottlands sowie den unglaublich schönen und einsamen Norden von Wales. Ein Aufenthalt dort tut mir sehr gut, die Natur gibt mir unglaublich viel Kraft. Ein Abenteuer, das ich genieße. Aber auch in anderen Felswänden Europas (Rodellar, Teradettes, Verdon, Buoux, Ardèche, Osp, Arco) verbringe ich viel Zeit. Die Verdon-Schlucht nimmt einen besonderen Platz in meinem Herzen ein. Hier bin ich als Kind ab dem Alter von vier Jahren oft gewesen. Ich bin nicht geklettert sondern habe in den Bächen gespielt. Mit sechzehn Jahren war ich zwei Monate dort. Diese Zeit hat meinem Leben als Kletterer eine Wende gegeben. Wenn ich nach langer Abwesenheit in die Verdon-Schlucht zurückkehre, halte ich meinen Wagen am Aussichtspunkt an. Es gibt nichts Schöneres als die Aussicht von hier oben, die Gefühle, den Geruch, die Geräusche und die Luft, die zu mir emporsteigt, und dieser Blick auf den überall präsenten, perfekten grauen Fels.»
 
 
Eine professionelle Partnerschaft
«Ich habe sieben Jahre als Ingenieur in einem Entwicklungsbüro gearbeitet. Ich besitze technisches Verständnis. Das hilft mir wahrscheinlich beim Klettern. Wie dem auch sei, dieses Leben war nichts für mich. Die sich immer wiederholenden Tage und das Büroleben sagten mir nicht mehr zu. Heute bin ich in den Klettersport stark eingebunden. Mein Leben ist abwechslungsreich und meine Arbeit vielseitig. Ich komme an einen Punkt, wo ich nicht mehr nach Arbeit suche, sie kommt in immer schnellerem Rhythmus zu mir. Kletterrouten ausrüsten, Kletterer begleiten, ausbilden, Konferenzen geben, schreiben usw. Es wird zwar nicht sehr gut bezahlt, aber es macht mir Spaß. Ich habe das Glück, mir meine Arbeit, die Orte und die Personen, mit denen ich arbeite, aussuchen zu können. Ich bekomme regelmäßig Verträge zum Ausrüsten von Kletterrouten und in diesen Fällen wohne ich bei Freunden. Ich arbeite hart, aber es macht mich glücklich»
 
 
Der Wunsch, bis ans Ende zu gehen
«Für die Dinge, die ich liebe, bringe ich unheimlich viel Energie auf. Die Energie geht üblicherweise Hand in Hand mit Hartnäckigkeit, dem Wunsch, bis ans Ende zu gehen. Beim Klettern musst du durchhalten. Ich besitze dieses Durchhaltevermögen, das darin besteht, alles zu geben, und je mehr ich von mir gebe, desto mehr Erfolg habe ich. Ich gehe gerne bis an die Grenzen meiner Möglichkeiten. „Das Glas ist halb voll“ Das ist meine Devise. Wenn ich mich in einem Griff getäuscht habe und dieser nicht so gut ist wie ich dachte, sage ich mir nicht, dass der Griff wirklich mies ist, weil das nur negative Gefühle aufkommen lässt. Es ist besser, wenn ich mir sage, dass der Griff doch nicht so schlecht ist.»
 
 
Zukunft in der Gegenwart
«Ich projiziere mich nicht in die Zukunft. Ich habe keine Rente und keinen sicheren Arbeitsplatz. Obwohl ich ein Kind habe. Ist das verantwortungslos? Vielleicht, aber so bin ich eben. Bis jetzt ist alles gut gelaufen. Ich denke, dass jeder sein eigenes Glück finden kann, wenn er hart arbeitet und nicht mogelt. Es ist mir nie etwas geschenkt worden. Ich liebe das Leben wie es ist. Ich empfinde nicht das Bedürfnis, meine früheren Erfahrungen mit anderen zu teilen. Das alles liegt hinter mir. Es ist jedoch wichtig für mich, mich mit anderen über das augenblickliche Erleben auszutauschen.»

picto plus Bedeutende Leistungen

- Malham Cove (North Yorkshire, Großbritannien) «Overshadow» (9a+) 2007.
«Diese Route ist mir am stärksten in Erinnerung geblieben, weil sie mich viel Zeit gekostet hat. Der Erfolg fiel in eine Lebensphase, die mich viel mentale Kraft gekostet hat (Verletzungen, Vaterschaft, Umzug, Verlust meiner Arbeit usw.). Mit dieser Route verbindet mich eine Freundschaft; wenn ich versuchte, sie zu klettern, konnte ich die Außenwelt vergessen. Es war nicht nötig, sie schnell zu bewältigen. Ich kann sogar behaupten, dass ich sie absichtlich nicht schnell bezwungen habe. Sie war meine Freundin. Ich habe einfach das richtige Niveau gewählt, um meine Möglichkeiten maximal auszuschöpfen und es mir zu gestatten, sie im richtigen Moment zu bezwingen, als ich mein Leben wieder im Griff hatte.»
 
- Isle of Pabbay (Großbritannien) «The Great Arch» 2010.
«In dieser herrlichen Route ohne Bohrhaken habe ich mich gut amüsiert.»
 

picto rss Andere Informationen

Buch
«Sport climbing plus» Verlag: Rockfax, 2007

 
Filme, Videos
- «Hotel Supramonte» a film by Adrian Berry
- «Depth Charge» (X1 Sports production)
- «Psyche» a film by Alsitair Lee (Posing Production)
- «Hard XS» a film by Rich Heap
- «Comitted II» (Babboo chicken production)
 
 
Website
http://www.steve-mcclure.com/

picto photo Photos

picto video Videos

Video by Posing Productions
 
 

Video by Posing Productions
 
 
Video playlist featuring Steve McClure :