USA

Dave Graham

Dave Graham - photo © Sam Bié
  • 10 November 1981
  • Boulder (Colorado (USA)
  • Sportklettern, Bouldern
  • 2008

Selbstverwirklichung
«Mit 15 habe ich mit dem Klettern in der Halle angefangen und bin später zum Bouldern und Sportklettern übergegangen. Eines Tages wurde mir klar, wie unendlich viele Felsen es auf der Welt gibt. Ich habe mir auf Anhieb gedacht, dass dies für der Schlüssel zum Glücklichsein ist. Komischerweise wusste ich anfangs nicht, dass der Klettersport mein Leben ausfüllen würde. Ich wollte zur Universität, Hockeyspieler werden und eine Punkgruppe gründen. Das Klettern ist zu einem Teil von mir geworden. Das Klettern bereichert mein Leben. Es verbindet mich mit einem Teil meiner selbst, der voller Enthusiasmus ist, und mit Tausenden von Menschen, die die gleiche Lebensphilosophie haben wie ich.»

Elf Jahre Reisen durch Europa
«Im Laufe dieser Jahre habe ich mein Interesse für fremde Sprachen entdeckt. So habe ich auf meine Art meinen Horizont erweitert und ein Gefühl für die Realität entwickelt. Mein Ziel war, immer nach vorne zu blicken. Als professioneller Kletterer bin ich motiviert, Routen zu wiederholen, zu denen Presseartikel und Fotos mich inspirieren und diese Sektoren dann weiterzuentwickeln. Ich liebe es, Linien zu interpretieren, Felsblöcke zu säubern und Routen zu erschließen. Meine Lieblingsplätze auf der Welt sind die Alpen und die Umgebung von Montpellier in Frankreich, das Wallis und der Tessin in der Schweiz und Katalonien in Spanien. Dazu kommt die Ostküste der Vereinigten Staaten, wo ich aufgewachsen bin, und Colorado, wo ich jetzt lebe.

Alle diese Orte haben mich beeinflusst. Die Menschen, die in diesen Regionen leben, haben meinen Charakter geformt und mich viele Dinge über mich selbst gelehrt. Als junger Amerikaner hatte ich eine starke Bindung zum Meer und zu den Fischregionen in meiner Heimat. Später habe ich erkannt, wohin mein Herz tendiert. Mein Intuition hat mich in die Alpen geführt, aus deren Landschaften ich unwahrscheinliche Energien und künstlerische Schaffenskraft geschöpft habe. Seit meiner Rückkehr in die Staaten versuche ich alles umzusetzen, was ich im Ausland gelernt habe, um meine Heimat noch mehr zu schätzen. Ich fühle mich von neuem inspiriert. Ich stelle neue Verbindungen her. So funktioniere ich. Es ist eine nicht endende Baustelle in ständiger Entwicklung.»
 
 
 
Ich widme ganze Tage dem Studium der Bewegungsabläufe
«Ich setze viel Energie für die Entdeckung neuer Plätze ein, die mich zwingen, mir neue Bewegungen auszudenken. Es ist etwas ganz Besonderes, neue Routen zu beobachten, in denen ich mit Ideen experimentieren kann, die noch keine Realität sind. Ich bin von Natur aus leidenschaftlich und der Klettersport ist für mich die kreativste sportliche Aktivität. Die Inspiration ist ein unaufhörlicher und etwas chaotischer Fluss. Es amüsiert mich und gibt mir die Energie, meine Träume zu verwirklichen. Wenn ich erfolgreich sein will, muss ich offen und entschlossen sein. Ich bin besessen von meinem Sport. Ich stelle gerne viele Fragen, um die Antworten zu finden. Ich verbringe ganze Tage damit, Bewegungsabläufe zu entschlüsseln.»
 
 
 
Die Gründung meiner Firma "The Island" hat meinem Leben eine Wendung gegeben.
«Diese Firma hat folgende Ziele:

  • Informationen auszutauschen und die Erfahrungen der Kletterer weiterzugeben
  • eine Emulationsplattform für eine wachsende internationale Community zu entwickeln
  • die Ausbildung der Kletterer fortzusetzen
  • Menschen, die nicht klettern den Lebensstil der Kletterer zu erklären
  • neue Bouldergebiete in den Schwierigkeitsgraden 9b+ und 9a zu entwickeln
  • meine künstlerische Dimension des Klettersports zu verkörpern
  • die Möglichkeiten professioneller Kletterer generell zu erkunden
  • Filme zu produzieren, den Ausdruck der Fotografie und die Macht der Worte zu erkunden
  • die durch das Internet gebotenen Möglichkeiten maximal auszuschöpfen
  • weltweit mit einem Team von Leistungssportlern zusammenzuarbeiten: Jon Cardwell, Cooper Roberts, Daniel Andrada, Chris Sharma, Chad Greedy, Joe Kinder, Luke Parady, Jamie Emerson, Daniel Woods usw.»

picto plus Bedeutende Leistungen

Bouldern
- Cresciano (Tessin, Schweiz) "The Story of Two Worlds" (8c+) 2005
 
 
Sportklettern
- Frankenjura (Deutschland) "Action Direct" (9a) erste Begehung durch einen Amerikaner, 2001
- Ticino (Schweiz) "Coup de grâce" (9a) 2005

picto rss Andere Informationen

Filme, Videos
- A Kalymnian Experience (Ausschnitte des internationalen Kletterfestivals in Kalymnos) 2004
- The best of Laurent Triay (Erstbegehungen in Frankreich und in der Schweiz) 2004, 2006
- King lines (als HD-Filme zu sehen auf der Website von Apple)
- The Island Volume 0, Production Island, 2010
- The Island Season 1, Production Island, 2011

picto photo Photos

picto video Videos

Dave Graham sends "Les Arts du vide" in Kalymnos

 

 
Dave Graham sends "Baston à la maison" in St-Géry

 
 
The video playlist featuring Dave Graham