News

Patagonian Expedition Race: ein Abenteuerrennen in der Wildnis Patagoniens

Es gibt schwierige Rennen, es gibt Rennen durch extreme Wildnis und es gibt schwierige Rennen durch extreme Wildnis.  Das Patagonian Expedition Race gehört zur letzten Kategorie. Es ist das ultimative Abenteuer, das die Viererteams durch die unberührte Natur Südpatagoniens führt.  Die 11. Auflage des Abenteuerrennens begann am 12. Februar 2013 am Eingang des Nationalparks Torres del Paine. Wie alle Adventure Races besteht das Rennen aus den Disziplinen Trekking, Mountainbiking und Seekajak. Im Gegensatz zu anderen Abenteuerrennen liefen die Teilnehmer hier allerdings oftmals Hunderte von Kilometern, ohne einer Menschenseele zu begegnen und ohne ein Zeichen von Zivilisation zu erblicken. 2013 beendete das Siegerteam das Rennen in achteinhalb Tagen und nur drei der elf gestarteten Teams erreichten das Ziel. Der Fotograf Alexandre Buisse war dabei.

Auf dem Weg nach Ouray: "Octopussy" zwanzig Jahre danach.

Eine kleine Gruppe des Petzl-Teams ist  mit einem Ueli Steck im wohlverdienten Ferienmodus nach Colorado gereist, um am Ice Festival von Ouray teilzunehmen. Nicht weit davon gab es mindestens zwei gute Gründe, sich auf eine Begegnung mit dem berühmtesten Oktopoden der Rocky Mountains einzulassen. Wir wollten erstens seinem in Boulder lebenden Erschließer einen Höflichkeitsbesuch abstatten und zweitens endlich diese legendäre Route wiederholen.

Guillaume Vallot berichtet --

10 Tipps zum Bergsteigen und Skifahren an Vulkanen in Ecuador

Petzl hat Caroline Gleich, Skifahrerin und Bergsteigerin, und Nate Smith, Kletterer und Bergführer, bei ihrer kürzlichen Reise in Ecuador unterstützt.
Die beiden amerikanischen Bergprofis haben auf ihrem Trip sehr viel gelernt und beschlossen, eine Kurzfassung ihrer Erfahrungen in nachfolgendem Blog-Artikel zu teilen.

 

Gletschermühlen: Speläologie im Innern der Gletscher

Im Jahr 2012 setzt ein Team aus Speläologen und Bergsteigern die in den Eismühlen des Gornergletschers (Schweiz) durchgeführte Expeditionsreihe fort. Serge Caillault berichtet über diese Expedition zwischen technischer Vorbereitung und magischer Entdeckung. Eine Erzählung, die die täglichen Ereignisse dieses Abenteuers enthüllt.

VIDEO: "China on Ice", Trip ins Tal des magischen Eises

2013 macht sich eine kleine Gruppe des Petzl-Teams auf, die Eislinien im  Siguniang-Massiv in China zu erkunden. Im gleichnamigen Nationalpark treten Erwan Le Lann, Mathieu Maynadier, Marcos Costa, Audrey Sniezek und Takako Hoshi in die Spuren der"Rastafar’Ice" und eröffnen Dutzende Mixedlinien im Tal des magischen Eises. Das Abenteuer ist in dem Film"China on Ice" von Guillaume Vallot dokumentiert.

Der Eiskletterer Gord McArthur ist bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi dabei

Vor einigen Monaten erhielten wir eine E-Mail von Gord McArthur, einem unserer Athleten. Gord ist ein talentierter und motivierter Eiskletterer und gehört der kanadischen Nationalmannschaft an.  Aufgrund seiner Performance bei den Weltmeisterschaften im Eisklettern 2013 in Kirov (Russland) wurde Gord zu den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi eingeladen, wo er die Disziplin des Eiskletterns während des Kulturprogramms der Olympischen Spiele präsentiert.

Philippe Batoux im Yosemite: b-Variante

Flughafen Genf, Anfang Oktober 2013... Philippe Batoux reist in Begleitung einiger Mitglieder des Bergsteigerteams des FFME [französischer Berg- und Kletterverband] zum Yosemite-Nationalpark. Während des Praktikums sollen sie sich im Setzen von Klemmkeilen perfektionieren und das technische Klettern entdecken. Es dient als Vorbereitung einer für 2015 geplanten technischen Expedition auf einen 6000 Meter hohen Gipfel in China oder Alaska. Sie haben ein intensives Programm vor sich: Sie sollen die legendäre Wand des El Capitan „en libre“ klettern, anschließend eine Route technisch klettern und schließlich die Begehung des „Half Dome“ und der „Nose“ in weniger als 24 Stunden bewältigen. Aber der Shutdown macht ihnen einen Strich durch die Rechnung! Philippe Batoux berichtet von den Begehungen ihrer b-Variante...

Eröffnung der Route "Voyage au bout de la peine" in der Südwand des Gauri-Shankar

Am 23. Oktober 2013 haben die französischen Kletterer Pierre Labbre, Mathieu Maynadier, Jérôme Parar und Mathieu Detrie die Route "Voyage au bout de la peine" in der Südwand das Gauri-Shankar eröffnet. Nach ihrer Rückkehr in Frankreich erzählen sie von ihrer Expedition; der Film über das Abenteuer wird ab diesem Winter zu sehen sein.

Ueli Steck: historische Solobegehung der Annapurna-Südwand

Ueli Steck kam vor einigen Jahren mit der Devise „Alles, was ich mir vorstellen kann, ist machbar“  zum Petzl-Team.
Am 10. Oktober 2013 schreibt er mit der Solo-Begehung der Annapurna-Südwand in einer Rekordzeit von 28 Stunden ein neues Stück Geschichte. Er hat es sich ausgemalt und realisiert: eine außerordentliche Leistung!  
Ueli Steck erzählt uns heute von seinem Aufstieg und seinem Verhältnis zu den Bergen…

Expedition China Jam: Bigwall-Klettern im Tien Shan-Gebirge

Die belgischen Bigwall-Kletterer Sean Villanueva O'Driscoll, Nicolas Favresse und Stéphane Hanssens hatten beschlossen, sich in diesem Jahr wieder ins Abenteuer zu stürzen. Aber dieses Mal haben Sie ihre Regeln etwas gelockert und den Franzosen Evrard Wendenbaum mitgenommen, um ihre Expedition auf Fotos und Videos festzuhalten. Hier ist der Bericht ihrer Expedition in eine weitgehend unbekannte Region an der chinesisch-kirgisischen Grenze, erzählt und illustriert von Evrard und Stéphane.