Petzl Lampenservice

Auf dem Abstieg zum Bovine versagten die Batterien in meiner Stirnlampe und die Ersatzbatterien waren vermutlich bei der vorherigen Materialkontrolle aus dem Rucksack gefallen. Den Weg bis Trient habe ich mit meiner Reservetaschenlampe mehr schlecht als recht bestritten. Mit einer Taschenlampe und Stöcken in der Hand läuft es sich extrem schlecht. An der Lampenstation in Trient habe ich sofort neue Batterien bekommen und konnte das Rennen damit fortsetzen. Tausend Dank an die Leute von Petzl in Trient. Ohne euch wäre für mich möglicherweise dort Schluss gewesen. Um das Engagement von Petzl zu honorieren haben ich mir auch eben eine e+Lite und eine Myo gekauft. Vielen Dank!

Antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <hr> <br> <img> <object> <embed> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <p> <span> <b> <i> <u>

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen