Der Eiskletterer Gord McArthur ist bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi dabei

Vor einigen Monaten erhielten wir eine E-Mail von Gord McArthur, einem unserer Athleten. Gord ist ein talentierter und motivierter Eiskletterer und gehört der kanadischen Nationalmannschaft an.  Aufgrund seiner Performance bei den Weltmeisterschaften im Eisklettern 2013 in Kirov (Russland) wurde Gord zu den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi eingeladen, wo er die Disziplin des Eiskletterns während des Kulturprogramms der Olympischen Spiele präsentiert.

Philippe Batoux im Yosemite: b-Variante

Flughafen Genf, Anfang Oktober 2013... Philippe Batoux reist in Begleitung einiger Mitglieder des Bergsteigerteams des FFME [französischer Berg- und Kletterverband] zum Yosemite-Nationalpark. Während des Praktikums sollen sie sich im Setzen von Klemmkeilen perfektionieren und das technische Klettern entdecken. Es dient als Vorbereitung einer für 2015 geplanten technischen Expedition auf einen 6000 Meter hohen Gipfel in China oder Alaska. Sie haben ein intensives Programm vor sich: Sie sollen die legendäre Wand des El Capitan „en libre“ klettern, anschließend eine Route technisch klettern und schließlich die Begehung des „Half Dome“ und der „Nose“ in weniger als 24 Stunden bewältigen. Aber der Shutdown macht ihnen einen Strich durch die Rechnung! Philippe Batoux berichtet von den Begehungen ihrer b-Variante...

Eröffnung der Route "Voyage au bout de la peine" in der Südwand des Gauri-Shankar

Am 23. Oktober 2013 haben die französischen Kletterer Pierre Labbre, Mathieu Maynadier, Jérôme Parar und Mathieu Detrie die Route "Voyage au bout de la peine" in der Südwand das Gauri-Shankar eröffnet. Nach ihrer Rückkehr in Frankreich erzählen sie von ihrer Expedition; der Film über das Abenteuer wird ab diesem Winter zu sehen sein.

Ueli Steck: historische Solobegehung der Annapurna-Südwand

Ueli Steck kam vor einigen Jahren mit der Devise „Alles, was ich mir vorstellen kann, ist machbar“  zum Petzl-Team.
Am 10. Oktober 2013 schreibt er mit der Solo-Begehung der Annapurna-Südwand in einer Rekordzeit von 28 Stunden ein neues Stück Geschichte. Er hat es sich ausgemalt und realisiert: eine außerordentliche Leistung!  
Ueli Steck erzählt uns heute von seinem Aufstieg und seinem Verhältnis zu den Bergen…

Expedition China Jam: Bigwall-Klettern im Tien Shan-Gebirge

Die belgischen Bigwall-Kletterer Sean Villanueva O'Driscoll, Nicolas Favresse und Stéphane Hanssens hatten beschlossen, sich in diesem Jahr wieder ins Abenteuer zu stürzen. Aber dieses Mal haben Sie ihre Regeln etwas gelockert und den Franzosen Evrard Wendenbaum mitgenommen, um ihre Expedition auf Fotos und Videos festzuhalten. Hier ist der Bericht ihrer Expedition in eine weitgehend unbekannte Region an der chinesisch-kirgisischen Grenze, erzählt und illustriert von Evrard und Stéphane.

Bergrettungsteam in Kalymnos!

Welcher Kletterer hat nicht schon Kalymnos gehört? Die griechische Insel im Südosten der Ägäis vor der türkischen Küste ist für ihre zahlreichen Felswände bekannt. Das Gebiet verfügt über mehr als 2000 Kletterrouten aller Schwierigkeitsgrade. 2006 wurde der Petzl-Trip auf der Insel ausgetragen. Das stark besuchte Klettergebiet hatte bisher noch keinen Rettungsdienst für Kletterunfälle. Die Bewohner der Insel sind an die Petzl-Stiftung herangetreten und haben um Unterstützung bei der Ausbildung in den Seilrettungstechniken gebeten.

Bergrettungsteam in Kalymnos!

Welcher Kletterer hat nicht schon Kalymnos gehört? Die griechische Insel im Südosten der Ägäis vor der türkischen Küste ist für ihre zahlreichen Felswände bekannt. Das Gebiet verfügt über mehr als 2000 Kletterrouten aller Schwierigkeitsgrade. 2006 wurde der Petzl-Trip auf der Insel ausgetragen. Das stark besuchte Klettergebiet hatte bisher noch keinen Rettungsdienst für Kletterunfälle. Die Bewohner der Insel sind an die Petzl-Stiftung herangetreten und haben um Unterstützung bei der Ausbildung in den Seilrettungstechniken gebeten.

Beruf aus Berufung: Rettungskraft bei der PGHM-Einheit auf der Insel La Réunion

Der Aufgabenbereich der Rettungseinheit Le Peloton de Gendarmerie de Haute Montagne auf der Insel La Réunion erstreckt sich wie bei allen PGHM-Einheiten auf Bergungs- und Rettungsmissionen, die Suche nach vermissten Personen (im Rahmen einer gerichtlichen oder behördlichen Anfrage) und den Schutz der Natur. Trotz der Entfernung von 10000 km vom französischen Mutterland unterhält die PGHM-Einheit einen engen Kontakt zur Firma Petzl (Erfahrungsaustausch und Kontrolle von Persönlicher Schutzausrüstung). In der exotischen Umgebung des Indischen Ozeans erweist sich die Mission der Rettungsteams oftmals als besonders schwierig. Rettungskräfte, Bordtechniker und Piloten wissen, wovon sie sprechen, denn sie haben auch in den Alpen Erfahrungen gesammelt.

Olympische Spiele in Sotschi: Petzl bildet die Pistenwacht in der Rettung an Skiliften aus

Im Mai 2013 folgten die Ausbilder von Petzl Solutions einer Einladung des Petzl Distributors in Russland zur Durchführung eines Ausbildungsprogramms für den Pistenrettungsdienst im Skigebiet von Sochi. Dieses liegt im Westen des Kaukasus, einer unberührten Bergregion in der Nähe des Schwarzen Meers. Hier werden im Februar 2014 die Olympischen Winterspiele ausgetragen.

Expedition BU56: rätselhafter Code oder Zauberwort?

Ein rätselhafter Code für Nichteingeweihte, aber ein Zauberwort für Höhlenforscher in der ganzen Welt! Die BU56 oder Sima de las Puertas de Illamina ist eine der größten und schönsten Höhlen unseres Planeten. Sie liegt im Budoguia Massiv in Navarra (Spanien) und ist Teil des immensen PSM-Gebiets (Pierre Saint-Martin, bisher erforscht: 240 km). Entdecken Sie den Bericht über die Expedition, erzählt von Phil Bence…