Melloblocco, das größte internationale Bouldertreffen!

Das Melloblocco fand vom 30. April bis zum 4. Mai 2014 im italienischen Val di Mello und Val Masino statt.

Diese 11. Auflage des Boulderfestivals war eine der spektakulärsten in der Geschichte des Events. Mit 2600 online registrierten Kletterern machten nicht weniger als 5000 Menschen die Reise in diese unglaublich schönen Täler. Die "Melloblocker" - vom Anfänger bis zum Profikletterer - haben es genossen, ihr Können an der endlosen Zahl von Bouldern auf die Probe zu stellen und sich mit anderen zu messen.

Petzl RopeTrip, Neue Wettkampfregeln: Zulassung zusätzlicher Techniken und Produkte

Ziel des Petzl RopeTrip ist es, aus mehreren Ländern kommende Kletterer, die unterschiedliche Seilzugangstechniken beherrschen, zusammenzuführen. In diesem Sinne hat Petzl die Wettkampfregeln bezüglich der "Zugangsvoraussetzungen zu den Wettkämpfen" (Abschnitte 7 & 8) geändert, um jedem Team die Möglichkeit zu geben, die gewohnten Techniken und Produkte einzusetzen.

Kundeninformation über den Einsatz der CROLL-Seilklemmen B16 und B16AAA in korrosiver Umgebung

Diese Information ist speziell an Anwender gerichtet, die die CROLL-Seilklemme intensiv für gewerbliche Zwecke einsetzen. Das heutige Update schließt sich der auf der Petzl Website veröffentlichten Information vom 17. März 2014 an.

Petzl RocTrip 2014: folgen Sie dem Petzl Caravan Richtung Osteuropa

Vom 11. September bis zum 20. Oktober 2014 (vierzig Tage und vierzig Nächte) werden wir gemeinsam durch Rumänien, Bulgarien, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Griechenland und die Türkei reisen. Alle vier bis fünf Tage ziehen wir mit dem Caravan zu einem anderen Kletterspot, auf improvisierte Campingplätze, in gastfreundliche Städte, zu Sportkletterrouten, Boulderblöcken, Mehrseillängen- und Deep Water Soloing-Routen.

Im Herzen Patagoniens mit Thomas Huber und Mario Walder

Im Februar 2014 versuchen Thomas Huber und Mario ihr Glück im Torre-Tal. Trotz guter Wetterbedingungen mussten sie ihr Projekt den Umständen anpassen. Über die realisierten Begehungen hinaus berichtet Thoma von ihrem Abenteuer in Patagonien, das vor allem eine Reise in eine wilde, atemberaubende Natur ist.

Rolling Stones: Freie begehung der Grandes Jorasses-Nordwand

Die Routen an der Nordwand der Grandes Jorasses werden mit Worten wie extrem hart und schwierig beschrieben. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung haben sich die slowenischen Alpinkletterer Luka Lindič und Luka Krajnc jüngst ein Schönwetterfenster zunutze gemacht, um die erste freie Begehung einer künftig ehemaligen technischen Route zu meistern. Sie brauchten nur drei Tage in dieser imposanten Wand, um ihr Ziel zu erreichen.

Luka Lindič berichtet.

Machen Sie mit beim Petzl RopeTrip 2014!

Die Anmeldungen wurden vor einer Woche eröffnet und seither haben sich bereits zwanzig Teams aus der ganzen Welt zum Petzl RopeTrip 2014 eingeschrieben. In Frankreich, in der Schweiz und in Brasilien werden nationale Vorrunden ausgetragen, bei denen die Sieger ihr Ticket für die Reise nach Schweden gewinnen.

Höhlenforschung in Papua-Neuguinea: iowa 2014, eine Expedition zwischen Traum und Wirklichkeit

"iowa 2014" ist eine nationale Expedition der Fédération Française de Spéléologie [Verband der französischen Höhlenforscher] und Teil der Erforschung des Nakanai-Gebirges in Papua-Neuguinea. Die von einem abgehärteten Team durchgeführte speläologische Erkundung im äquatorialen Primärwald hat zur Entdeckung mehrerer sagenumwobener Höhlen (Nare, Kavakuna, Minye, Wowo und Muruk) geführt. Ans Tageslicht zurückgekehrt berichtet Phil Bence über das Abenteuer zwischen Traum und Wirklichkeit und wie Geduld die Eröffnung neuer Höhlen mitten im äquotorialen Regenwald ermöglicht hat.

Patagonian Expedition Race: ein Abenteuerrennen in der Wildnis Patagoniens

Es gibt schwierige Rennen, es gibt Rennen durch extreme Wildnis und es gibt schwierige Rennen durch extreme Wildnis.  Das Patagonian Expedition Race gehört zur letzten Kategorie. Es ist das ultimative Abenteuer, das die Viererteams durch die unberührte Natur Südpatagoniens führt.  Die 11. Auflage des Abenteuerrennens begann am 12. Februar 2013 am Eingang des Nationalparks Torres del Paine. Wie alle Adventure Races besteht das Rennen aus den Disziplinen Trekking, Mountainbiking und Seekajak. Im Gegensatz zu anderen Abenteuerrennen liefen die Teilnehmer hier allerdings oftmals Hunderte von Kilometern, ohne einer Menschenseele zu begegnen und ohne ein Zeichen von Zivilisation zu erblicken. 2013 beendete das Siegerteam das Rennen in achteinhalb Tagen und nur drei der elf gestarteten Teams erreichten das Ziel. Der Fotograf Alexandre Buisse war dabei.

Auf dem Weg nach Ouray: "Octopussy" zwanzig Jahre danach.

Eine kleine Gruppe des Petzl-Teams ist  mit einem Ueli Steck im wohlverdienten Ferienmodus nach Colorado gereist, um am Ice Festival von Ouray teilzunehmen. Nicht weit davon gab es mindestens zwei gute Gründe, sich auf eine Begegnung mit dem berühmtesten Oktopoden der Rocky Mountains einzulassen. Wir wollten erstens seinem in Boulder lebenden Erschließer einen Höflichkeitsbesuch abstatten und zweitens endlich diese legendäre Route wiederholen.

Guillaume Vallot berichtet --